SWsoft will Benchmarks für Virtualisierung vorantreiben

von am

SWsoft ist der Standard Performance Evaluation Corp. (SPEC) beigetreten und wird die neue Arbeitsgruppe von SPEC unterstützen, Standardmethoden zu entwickeln, um die Virtualisierungsperformance von Servern in Rechenzentren zu vergleichen. SPEC ist eine gemeinnützige Organisation, die standardisierte Benchmarks einführt und weiterentwickelt, um die Leistungsfähigkeit der neuesten Generation von High-Performance-Computern zu messen. SWsoft ist der Hersteller der Virtualisierungssoftware auf Betriebssystemebene Virtuozzo, die es ermöglicht, eine einzelne Linux- oder Windows-Instanz dynamisch in mehrere hoch effiziente virtuelle Umgebungen aufzuteilen. Das Unternehmen schließt sich den aktuellen Mitgliedsunternehmen von SPEC an, die sich dafür einsetzen, einen neuen Standard für die Messung der Virtualisierungsleistung zu entwickeln. Dazu gehören namhafte Unternehmen wie AMD, Dell, Fujitsu Siemens, Hewlett-Packard, Intel, IBM, SUN Microsystems und VMware. „Da die Virtualisierung zunehmend zur Grundlagentechnologie in Rechenzentren wird, nimmt das Benchmarking der unterschiedlichen Virtualisierungstechnologien eine wichtige Rolle ein, Kunden dabei zu unterstützen, die richtige Lösung für ihre Bedürfnisse auszuwählen“, sagt Serguei Beloussov, Vorstandsvorsitzender von SWsoft. „Wir freuen uns, dazu beizutragen, dass die Virtualisierung sich weiter verbreitet.“ „SPEC begrüßt die Teilname von SWsoft und freut sich auf ihre aktive Beteiligung an der Arbeitsgruppe Virtualisierung“, sagt Walter Bays, Präsident von SPEC. „Virtualisierung ist ein entscheidender Faktor innerhalb der IT und die Zeit ist reif, einen Industriestandard zu entwickeln, der die Virtualisierungsperformance messen kann.“ Nach dem im September 2006 veröffentlichten IDC-Bericht ist Virtuozzo von SWsoft die Software mit dem größten Marktwachstum unter allen Virtualisierungslösungen. In ihrem Novemberbericht erklärte die Gartner-Gruppe, dass sich die Betriebssystemvirtualisierung bis 2010 allgemein durchsetzen wird. Die Virtuozzo-Architektur ermöglicht jeder virtuellen Umgebung, die vollen Ressourcen des physikalischen Servers auszuschöpfen und dabei die Leistung beizubehalten, die mit einem nativen Server erreichbar ist. Virtuozzo ermöglicht den Einsatz Hunderter virtueller Umgebungen auf einem einzelnen physikalischen Server.

Verwandte Artikel:

  • Noch keine Daten vorhanden