ICANN: 1.930 neue Top Level Domains beantragt

von am

Schon seit einiger Zeit arbeitet die ICANN, Herscherin über die Struktur der Domainnamen im Internet, auf eine Liberalisierung der Top Level Domains hin. Neben klassischen Endungen wie .de, .com oder .info soll der Markt für praktisch alle solventen Interessenten geöffnet werden. Für rund 150.000$ konnte man sich so für eine neue, “eigene” Top Level Domain bewerben. Und das haben Unternehmen für rund 1.900 neue Domains gemacht. Heute wurde die Liste bekanntgegeben.

Neben generischen (englischsprachigen) Begriffen findet sich auf der heute veröffentlichten Liste auch Domainnamen in fremden Zeichensätzen (IDN-Domains) sowie eine ganze Reihe deutschsprachiger Begriffe. Zum einem gibt es eine Reihe von Herkunftsbezeichnungen als TLD-Vorschlag, so zum Beispiel .berlin, .hamburg oder .bayern. Zum anderen gibt es Begriffe wie .reise oder .auto.

Auch einige Großunternehmen möchten sich eigene Domains sichern, so zum Beispiel .post, .bmw oder .sap.

Bei der jetzt veröffentlichten Liste handelt es sich nur um Bewerbungen – diese müssen jetzt von der ICANN geprüft werden. Realistisch wird sich das auf Grund der Menge an Bewerbungen um einen längeren Prozess handeln. Tatsächlich möchte die ICANN in 500er Schritten vorgehen. Die ersten neuen Domains könnten so Anfang 2013 live gehen.

Wirklich vorbestellbar sind aktuell noch keine dieser Domains – noch ist ja gar nicht klar ob es sie überhaupt geben wird. Trotzdem bieten einige findige Registrare bereits “Vorregistrierungen” an. Dabei handelt es sich allerdings nur um Registrierungen, bei denen sich Kunden einen Platz in der Warteschleife diesen spezifischen Registrars sichern. Von solchen kostenpflichtigen Angeboten sollten Kunden aktuell noch Abstand halten.

Verwandte Artikel:

Tags: