Hetzner eröffnet neuen Datacenter-Park in Nürnberg

von am

Nach Falkenstein jetzt wieder Nürnberg: Der bayrische Server- und Webhoster Hetzner Online hat am Wochenende einen neuen Datacenter-Park in Betrieb genommen. Auf dem 40.000qm großen Gelände soll Platz für 150.000 Server in 10 Rechenzentrums-Einheiten geschaffen werden. Jetzt wurden die ersten beiden Einheiten fertiggestellt und in Betrieb genommen.

Vor mehr als 400 geladenen Gästen weihten Unternehmenschef Martin Hetzner, Unternehmenssprecher Christian Fitz, der Nürnberger Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly sowie der Vorsitzende des eco-Verbandes Harald Summa den neuen Standort ein.

Aus zehn verschiedenen RZ-Einheiten besteht der Park im Vollausbau. Jede ist 1.650qm groß und bietet rund 16.000 Servern Platz. Die jetzt gebauten RZs sind dabei weitgehend baugleich mit dem bereits in Falkenstein im Betrieb befindlichen Data Center. Auffälligstes Designmerkmal ist die große Höhe der Einheiten, die über das Jahr gerechnet an rund 92% der Zeit rein mit freier Kühlung arbeiten sollen. Die warme Luft steigt in den großen Hallen auf und wird an der Hallendecke direkt an die Umluft abgegeben. Kalte Luft strömt von unten nach und kühlt die Rechner. Das spart Strom und ermöglicht damit günstige Produktionskosten. Nebenbei wurde Hetzner Online für dieses Design auch mit dem Green IT Preis ausgezeichnet.

Bemerkenswert für die Einweihung: Neben dem Management des Hosters wurden auch alle Mitarbeiter samt Familien sowie Geschäftspartner, Kunden und Zulieferer eingeladen um in partnerschaftlicher Atmosphäre einen Blick auf das neue Rechenzentrum zu werfen. webhostlist.de war vor Ort in Nürnberg und wird in Kürze einen detaillierteren Bericht im Rahmen eines Hausbesuchs veröffentlichen.

Verwandte Artikel:

Tags: