Goneo stellt neues Feature „OwnCloud“ vor

von am

Über goneo clickStart können goneo-Kunden mit nur einem Klick ab sofort ihren persönlichen Cloud-Speicher installieren. Den Speicherplatz, der dabei als Cloud genutzt werden soll, teilt sich der goneo-Kunde ganz einfach aus dem im Hostingpaket zur Verfügung stehenden Webspace selbst zu.

Die per Drag-and-Drop aufspielbaren Daten, wie z.B. Bilder, Musik, Filme etc., lassen sich mit den entsprechenden (in den Stores teils kostenpflichtigen) Apps für Mobilgeräte oder dem Einsatz von kostenlos verfügbaren Clients jederzeit mobil zugreifen.

Die Software synchronisiert die Daten dabei automatisch – alle Dateien sind somit über jede Schnittstelle identisch aktuell, wobei aber auch auf Vorversionen zurückgegriffen werden kann. Damit wird OwnCloud bei goneo neben dem “klassischen” Zugriff über Laptop oder Desktop-Rechner zu einer vollwertigen mobilen Lösung für den permanenten Zugriff auf die eigenen Daten.

Alle OwnCloud-Daten werden bei goneo in Frankfurt am Main, nach geltenden deutschen Datenschutzbestimmungen, vorgehalten. Die verfügbaren Clients arbeiten auf den aktuellen Windows-Betriebssystemen, auf MacOS und den Linux-Varianten. Die Dateisynchronisation erfolgt über das WebDAV-Protokoll.

Der Online-Speicher lässt sich wie ein zusätzliches Laufwerk in die bestehenden Ordnerstrukturen auf dem Desktop-PC oder Notebook einbinden. Für mobile Anwender gibt es bereits eine App für Android-Mobiltelefone. Für andere Plattformen sowie Tablets sollen bald weitere Varianten folgen.

OnwCloud synchronisiert außerdem Aufgaben, Termine und unterstützt die Verschlüsselung der Daten auf dem Server. Manche Dateitypen, in erster Linie das ODF-Format, können direkt betrachtet werden. Audiodaten lassen sich direkt abspielen. Einzelne Dateien können über einen Link öffentlich oder privat geteilt werden.

Die Entwickler experimentieren zurzeit mit einer Aggregationsfunktion und schufen einen Zugriff auf externe Speicherdienste wie GDrive und Dropbox, so dass unter der OwnCloud Domain auch dort gelagerte Dateien zugänglich werden.

OwnCloud benötigt PHP 5.3 sowie die Module JSON, XML, Multibyte String, ZIP, GD, SQLite, cURL, PDO und Mod-Rewrite, die bei goneo alle integriert sind. Das WebDAV-Protokoll wird mit der OwnCloud-Anwendung zur Verfügung gestellt.

Verwandte Artikel:

Tags: