Hallo,

bin neu hier und möchte euch mal zur Praxis des Domainumzuges bei Strato befragen:

Ich habe 2 Server bei Strato (SR2 und SR4), wobei der SR4 der neue ist und der SR2 der alte.
Auf dem alten waren 5 Domains konektiert, der alte war zu lahm also haben wir nen neuen angemietet, weil die Aussage von Strato kam, wie könnten den alten vorzeitig per außerordentlicher Kündigung kündigen...

Also begannen wir die Domains per Kundencenter vom alten zum neuen Server zu ziehen - das ging mit je 3 klicks binnen 5-6h prima, bis zu dem Tag der außerordentlichen Kündigung (am 5.1.08 bei Strato eingegangen und zum 27.1.08 ausgesprochen). Ab da ging der online-Umzug nicht mehr.

Bei Strato angerufen und diese Aussage bekommen:

Der schnelle online-Umzug geht prinzipiell nur bis zu dem Tag, an dem Strato die Kündigung erhalten hat und es spielt keine Rolle, das die Kündigung erst zum 27.1.08 erfolgte (also in 12 Tagen erst) und bis dahin ja auch bezahlt wird.

Jetzt muss ich per Fax/Brief umziehen und weis nicht wann die Domain umgelegt wird. (innerhalb 1-7 Tagen - toll!)

Was soll so ein ... wenn man doch Strato-Kunde bleibt und nur vorzeitig auf ein höherwertigeres Serverpaket umsteigt, das auch noch 20 Euro mehr im Monat kostet ???

Kennt ihr solche praktiken?

Also ich könnte es ja noch verstehen, wenn ich den Provider gewechselt hätte, aber ich bin denen ja auch noch treu geblieben (seit nunmehr 9 Jahren!)..

Schwer enttäuschte Grüße, Otto