Ergebnis 1 bis 10 von 10

  1. Beiträge
    3
    Registriert seit
    16.05.2012
    Neuer Benutzer

    Webhosting Was brauche ich

    Hallo Liebe Webhosting-Gemeinde.

    Ich betreibe ein Nebengewerbe. Ich erstelle und Webseiten (Basis CMS, Joomla), Flyer, Plakate, Visitenkarten u.s.w.
    Ich nehme keine größeren Projekte an. Also geht eher um kleinkram.
    Bsp. Firma X braucht ne Präsenz im Web welches die Firma auch eigenständig erneuern kann.
    Ich kreiere das Logo erstelle dann eine basiswebseite mit Firmenhistorie, Produktforstellung und Kontaktdaten.

    Um es vorwegzunehmen ich habe weder vor das Internet von neu zu erfinden noch will ich eine Konnkurrenz für 1&1 oder irgendeinen darstellen.
    Mir fehlt das Know-How das Kapital und wahrscheinlich auch noch 100000000000 anderer Dinge.
    Ich will nur aus Kostengründen die Kundenprojekte die ich in Zukunft verwirklichen würde eventuell auf einem Server im Keller legen. Und das dem Kunden in Rechnung stellen.

    so was brauche ich nun dafür?
    Kann mir da jemand helfen?
    Wie geht es eigentlich dann ab wenn jemand ne domain registrieren will?
    habe bislang immer nur eingekauft daher kein plan.
    Reicht ein Server einfach aus ich dachte da an sowas wie NAS.

    Habe ich dann direkt alle möglichkeiten; Mail, Joomla, und sowas.
    Wie Ihr wahrschienlich bereits bemerkt habe ich nur von der gestalltung und bearbeitung von CMS systemen ein gewisses Know how. Vom Webhosting allerdings gar nicht.
    EIn 1x1 für Einsteiger was denn bei der Registreirung abgeht und was erforderlich ist für mein Vorhaben würde mir sehr weiterhelfen.

    Habe bereits Themen hierzu im Forum gefunden allerdings stand da nie mehr als lass die finger davon.
    Und das alleine ist nicht konstruktiv.
    Also bitte entweder vernümpftige Antworten oder lasst es und ich meld mcih bestenfalls wieder von dem Forum ab.

    Danke im Voraus

  2. Registrieren, damit diese Werbung verschwindet.

  3. Beiträge
    410
    Registriert seit
    19.07.2004
    Ort
    Hamburg

    Weesly Webhosting / ...

    Geprüfter Provider

    AW: Webhosting Was brauche ich

    Kurz und knapp:

    Um einen Webserver (Kein NAS) im eigenen Keller zu betreiben brauchen Sie:


    • Eine Feste zugewiesene IP-Adresse (Keine wechselnde dynamische)
    • möglichst keine 24-Stundentrennung
    • einen Webserver (je nach Distribution: Linux: für ein Einsteiger Apache oder Fortgeschrittene Lighthttpd/nginx; Windows: IIS)
    • Wohlmöglich Module für die Webserver z.B. für PHP oder Perl
    • Eine Datenbankfunktion wie z.B. MySQL oder MSSQL
    • Für Einsteiger ein Verwaltungstool, kostenfreie gibt es viele. Z.b. Froxlor oder ISPCP; Kostenpflichtige z.B. Confixx, Plesk oder LiveConfig
    • Für Domainsregistrierung einen Reseller-Zugang bei einem der vielen Domainreseller (Angebot am besten im Marktplatz eröffnen) inkl. Nutzung derer Nameserver zum delegieren der Domain auf die IP Ihrer Homeleitung
    • Reverse DNS Einträge sollten Sie setzen können bei Ihrer feseten IP, da sonst das Versenden von E-Mails schwierig wird


    Meine Empfehlung: "Finger Weg" und lieber einen Reseller-Zugang mieten, wo Sie über ein Interface die Kunden erstellen können und die Domainsregistrieren können. Spart Zeit, Nerven und ggf. Geld (Anschaffung Hardware, Stromkosten, etc..).
    Homepage: www.Weesly.de • E-Mail: Info@weesly.de • Support: Support@weesly.de
    Tel.: 040 / 22 81 71 22 - 0 • Fax: 040 / 22 81 71 22 - 9
    WebhostingVServerRootserverDomainsHousing


  4. Beiträge
    3
    Registriert seit
    16.05.2012
    Neuer Benutzer

    AW: Webhosting Was brauche ich

    Hallo Weesly,

    vielen Dank für die antwort, die meines erachtens nach die erste ist die einen echten Informationswert bietet.
    Zumindest zwischen den Antworten die ich durchlesen konnte.
    Wahrscheinlich auch die erste Antwort die anderen Nutzern hilfreich sein wird.

    Gut das was du aufgezählt hast, ist für mich als Leien natürlich erst einmal ziehmlich viel.
    Dazu kommen dann wahrscheinlich eine Leitung die nicht gerade günstig wird.
    Die Feste IP wird man dann wohl bei dem Anbieter direkt "einkaufen/bestellen/ordern" müssen.

    Dann eine andere Frage scheinst ja recht Fit zu sein.
    Mit nem NAS kann man sowas nicht?
    Auch nicht im kleineren Umfang ich meine noch kleiner als bisher.
    Ne Minicommunity, und einige Kundenseiten ca. 10
    die Gerade mal 30 MB hätten?

    mir gehts es auch bei der ganzen geschichte um ein stückweit um die Sicherheit.
    habe eigenldlich lieber meinen eigenen server/NAS oder sonst was im Keller stehen als im Net.
    Mit eigener Mailsoftware und sowas...
    Jetzt sagst du natürlich gerade wenn es um die sicherheit geht bereits einen funktionierendem System ansschliessen
    was?^^

    VG

    Surfer


  5. Beiträge
    3.307
    Registriert seit
    15.09.2004
    Ort
    Berlin

    1st-Rootserver

    Gepruefter Provider

    AW: Webhosting Was brauche ich

    Als Grundlage würde ich dir erstmal folgendes Buch empfehlen, bevor du darüber nachdenkst dir einen eigenen Server in den Keller zu stellen.

    http://www.amazon.de/Der-eigene-Inte...7177917&sr=8-1

    http://www.amazon.de/Linux-System-Ad...7178013&sr=1-2

    http://www.amazon.de/Webserver-Admin...7178068&sr=1-1
    Mit freundlichen Gruß Gilbert Brandt
    1st-Rootserver.de | info [at] 1st-rootserver [dot] de
    1st-vServer.de | 1st-Clusterserver.de


  6. Beiträge
    410
    Registriert seit
    19.07.2004
    Ort
    Hamburg

    Weesly Webhosting / ...

    Geprüfter Provider

    AW: Webhosting Was brauche ich

    Hey,

    Gilbert gebe ich Recht, natürlich müssen gewisse Grundlagen da sein. Zu deinen Aussagen / Fragen:

    Kommt auf die Leitung drauf an. Viele ADSL-Anbieter haben bereits feste IP-Adressen, aber oft mit Zwangstrennungen verbunden. Und bei ADSL ist das "Problem" das der Download zwar hoch ist, aber der Upload gering. Für jemanden der extern drauf Zugreift ist jedoch der Upload-Stream interessant. Hast du dort z.B. bei einer 16.000 Leitung nur rund 1.000 KBit Upstream (ca. 125kb/s Upload), laden Webseiten nicht gerade schnell.

    Empfehlenswert sind hier SDSL Leitungen im Bereich von mind. 10 MBit/s um relative gute Resultate zu erhalten. Der Kostenfaktor ist hier aber sicherlich nicht gerade außer acht zu lassen.

    Ein NAS ist - wie der Name schon sagt - ein Network-Area-Storage, also kein Webserver. Es mag sein, dass es NAS-Systeme von div. Firmen gibt die sowas Anprangern zu besitzen, aber ob das wirklich so Funktioniert wie das soll - keine Ahnung. Daher ein Webserver, im günstigen Bereich Tower-Server, simples Atom System (Wenn du hier von kl. Webseiten sprichst) mit 2GB Arbeitsspeicher und wenn es dir um die "Sicherheit" geht, verbaust du Zwei Festplatten und lässt die im RAID Spiegeln.

    Zum Thema Sicherheit: Die Frage ist, was ist an der eigenen Inhouse-Lösung sicher bzw. sicherer als extern? Sind deine Systeme abgesichtert gegen Wärme (Klimaanlage), gegen Stromausfall (USV und ggf. Dieselgenerator), gegen Netzausfall (Redundante Anbindung) oder gegen Hardwareausfall (Schneller Austausch defekter Komponenten)? Wie sieht das mit Einbruchschutz und einer Brandmeldeanlage aus? Ggf. ein automatisches Löschsystem? Ich weiß, klingt alles übertrieben für einen Server - Aber das sind Dinge die die meisten Anbieter hier in der WHL von der Schulter pusten können, und das zu einfachen und kleinen Preisen.

    Schönen Feiertag!
    Homepage: www.Weesly.de • E-Mail: Info@weesly.de • Support: Support@weesly.de
    Tel.: 040 / 22 81 71 22 - 0 • Fax: 040 / 22 81 71 22 - 9
    WebhostingVServerRootserverDomainsHousing


  7. Beiträge
    967
    Registriert seit
    25.06.2005
    Alter
    31
    Vielschreiber

    AW: Webhosting Was brauche ich

    Ich würde auch zu einem Resellerspace raten. Hier übernimmt der Hoster die Wartung und Pflege des Servers. Diese Lösung hat jedoch einen Nachteil: Als Programmierer wird Dir evtl. die Flexibilität fehlen, da der Hoster nicht jede Änderung z.B. am PHP durchführen wird.

    Du könntest auch mal über einen kleinen V-Server (da gibts schon gute für 5€ pro Monat, welche sich bei wachsenden Ansprüchen auch on the fly aufrüsten lassen) mit einer managed-Option. Hier hast Du den ganzen Server für Dich, kannst alle Optionen ändern und der Hoster übernimmt die Technik (vereinfacht gesagt). Vorher aber genau auflisten lassen, welche Arbeiten in den Managed-Service fallen und welche nicht.

    Grüße Jens


  8. Beiträge
    5.602
    Registriert seit
    16.06.2000
    Ort
    Mainz
    Foren-Guru

    AW: Webhosting Was brauche ich

    Zitat Zitat von Surfer_1980 Beitrag anzeigen
    Ich will nur aus Kostengründen die Kundenprojekte die ich in Zukunft verwirklichen würde eventuell auf einem Server im Keller legen.
    Mit dem Stichwort "aus Kostengründen" ist deine Frage eigentlich schon beantwortet. Rechne mal aus, was dich der Server im Keller alleine an Strom pro Monat kostet und was du dagegen für einen halbwegs brauchbaren Reselleraccount zahlst. Ganz zu schweigen von den Kosten für Ersatzteilbevorratung, höhere Kosten für deine Anbindung (mit einem 24,95 DSL-Anschluss ist das nämlich nicht zu machen) etc.

    Zitat Zitat von Surfer_1980 Beitrag anzeigen
    Reicht ein Server einfach aus ich dachte da an sowas wie NAS.
    Habe ich dann direkt alle möglichkeiten; Mail, Joomla, und sowas.
    Wenn du alles was du brauchst richtig installiert und konfiguriert hast ja. Aber da liegt der nächste Hund begraben, du hast keine Ahnung davon. Also entweder erst einlesen, üben, fit werden und dann die Kundenseiten auf einen eigenen Server (möglichst nicht im Keller) oder einen Reselleraccount oder Managed Server mieten. Damit tust du dir und deinen Kunden einen großen Gefallen.


  9. Beiträge
    3
    Registriert seit
    16.05.2012
    Neuer Benutzer

    AW: Webhosting Was brauche ich

    Gut das waren doch schon mal einige wirklich hilfreiche Antworten und Anregungen.
    Ich danke euch "für eure Anteilnahme".
    Soweit wird das wohl mit dem Projekt noch etwas auf sich warten lassen.
    Wenn überhaupt.
    Mir geht es auch darum entsprechende Kontrolle über den Server und den Ablauf haben.
    Mit Sicherheit hatte ich jetzt nicht unbedingt an eine höhere Gewalt gedacht sondern auch vielmehr daran dass ich bei nem eigenen Server mit eigener Leitung den neusten updates eigentlich auch keinen zugriff von unbefugten riskieren muss.

    Wobei ich denke dass es wahrscheinlich bereits besser gesichert ist wenn es bei einem Großanbieter ist.

    Ich danke nochmals, für die Kritik und Info.
    Wobei ich nochmal darauf hinweisen möchte dass diese Antworten wahrscheinlich die ersten gewesen sind die einen gewissen Informationswert in sich tragen (zu diesem Thema).

    Viel spaß noch und schönen Abend.


  10. Beiträge
    3
    Registriert seit
    19.12.2012
    Neuer Benutzer

    AW: Webhosting Was brauche ich

    Zitat Zitat von Surfer_1980 Beitrag anzeigen
    Gut das waren doch schon mal einige wirklich hilfreiche Antworten und Anregungen.
    Ich danke euch "für eure Anteilnahme".
    Soweit wird das wohl mit dem Projekt noch etwas auf sich warten lassen.
    Wenn überhaupt.
    Mir geht es auch darum entsprechende Kontrolle über den Server und den Ablauf haben.
    Mit Sicherheit hatte ich jetzt nicht unbedingt an eine höhere Gewalt gedacht sondern auch vielmehr daran dass ich bei nem eigenen Server mit eigener Leitung den neusten updates eigentlich auch keinen zugriff von unbefugten riskieren muss.

    Wobei ich denke dass es wahrscheinlich bereits besser gesichert ist wenn es bei einem Großanbieter ist.

    Ich danke nochmals, für die Kritik und Info.
    Wobei ich nochmal darauf hinweisen möchte dass diese Antworten wahrscheinlich die ersten gewesen sind die einen gewissen Informationswert in sich tragen (zu diesem Thema).

    Viel spaß noch und schönen Abend.
    Wenn es Dir also nur darum geht, "der Boss" deines Servers zu sein, dann wäre vielleicht ein gemieteter Server das Richtige für dich? Du würdest dich also um Software kümmern, die Anbindung und Hardware sichert der Hoster.
    Dazu kann ich nur sagen, dass dieses Prinzip von sehr vielen kleinen Hostern praktiziert wird. Verwendet werden meistens die Server von Hetzner, und darüber habe ich bisher auch so gut wie nie etwas Schlechtes gehört. Dort würde dann der Server gemietet, du bekämst die Zugangsdaten (SSH) und könntest quasi alles selbst machen.

    Viel Glück und Erfolg mit deinem Projekt! :)


  11. Beiträge
    3
    Registriert seit
    06.02.2013
    Ort
    Bielefeld
    Neuer Benutzer

    AW: Webhosting Was brauche ich

    Hey, vielen Dank!
    Das waren genau die richtigen Informationen, die ich gesucht habe.
    Fange gerade auch mit dem Webhosting an und bin noch total unerfahren auf dem Gebiet.

Ähnliche Themen

  1. Was brauche ich für ...
    Von RapiM im Forum Einsteiger
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.06.2009, 09:24
  2. Was brauche ich?
    Von Maike.V im Forum Webhosting Allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.02.2009, 13:31
  3. Brauche Rat
    Von torcida im Forum Einsteiger
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.05.2008, 01:20
  4. webhosting: was brauche ich für meine vorhaben
    Von Alexandre im Forum Einsteiger
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.11.2006, 07:54
  5. Was brauche ich ?
    Von lopa55 im Forum Einsteiger
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.06.2005, 15:01

Content Relevant URLs by vBSEO 3.6.0