Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 25 von 25
3x Danke

Thema: Domains bei x-isp (1web) bestellt und bezahlt, nun Rechnung von nic.at?


  1. Beiträge
    1.531
    Registriert seit
    23.02.2004
    Ort
    München
    Foren-Guru

    AW: Domains bei x-isp (1web) bestellt und bezahlt, nun Rechnung von nic.at?

    @serip
    Du magst mit Deiner Argumentation gar nicht falsch liegen. nic.at wird voraussichtlich einen Mahnbescheid erwirken. Dem kannst Du dann widersprechen. Dann wird nic.at ggf. auf Zahlung klagen und spätestens dann wird es haarig. Denn einen Anwalt zu finden der sich für so eine Sache ins Zeug legt ist gar nicht so einfach und ohne Rechtsschutz wird das auch schnell teuer. Dein jetziger Anbieter wird in der Angelegenheit auch nicht viel beisteuern wollen. Eine Rekonstruktion des Sachverhalts ist daher oft schwierig.
    Sicherlich bestehen gute Chancen sich als Endverbraucher bei einer 10 Euro Domain gegen einen Kostenbescheid von 65 Euro zu wehren. Ob sich die Mühe lohnt muss jeder selbst entscheiden.
    butch1 bedankt sich.

  2. Registrieren, damit diese Werbung verschwindet.

  3. Beiträge
    2
    Registriert seit
    20.12.2011
    Neuer Benutzer

    AW: Domains bei x-isp (1web) bestellt und bezahlt, nun Rechnung von nic.at?

    Zitat Zitat von butch1 Beitrag anzeigen
    Gerne biete ich Ihnen hier eine Lösung an, die für Sie, hoffentlich, in Ordnung ist. Es besteht die Möglichkeit, dass wir die Rechnung an einen neuen Provider ausstellen. Wenn dies gemacht werden soll müssen folgende Dinge gemacht werden:

    1. bitte suchen Sie sich einen neuen Provider, der die Domain transferiert.

    2. fragen Sie diesen bitte ob er die Gebühr von nic.at zum Registrar-Preis übernehmen würde

    3. wenn er dies macht, soll er bitte den Transfer einleiten und eine E-Mail an nic.at schicken, worin er bestätigt, dass er die Domain zum Registrar-Preis übernimmt.

    4. Sie als Domaininhaber müssen den Transfer bei nic.at bestätigen. Dies können Sie entweder mit einem Bestätigungscode tun, der an die E-Mailadresse geschickt wird, die beim Domaininhaber hinterlegt ist, oder mit einem Faxformular, zu finden unter www.nic.at/faxbestaetigung.

    Nachdem die Domain transferiert wurde und wir die E-Mail von dem Registrar erhalten haben können wir die Rechnung auf den Registrar neu ausstellen.
    Hat da schon jemand was erreicht bzw. einen Provider gefunden, der vertrauenswürdig ist und die Rechnung auch übernimmt?
    Heute hat mir die nic. at eine etwas unfreundliche Email geschickt, in der sie nochmals darauf hinweisen, was passiert, wenn ich nicht zahle.
    Eigentlich ist der Providerwechsel die einzige Option für mich persönlich. Daher, jemand Ideen oder neue Infos?

    Danke und viele Grüße

  4. butch1

    AW: Domains bei x-isp (1web) bestellt und bezahlt, nun Rechnung von nic.at?

    Hier nun noch wie die Geschichte weiterging. Ich hoffe, sie findet damit auch ihren (semi-)glücklichen Ausgang.

    Ein Dankeschön ergeht an Markus Petzsch Internetdienstleistungen. Er war schnell zur Stelle und eine große Hilfe beim Registrar-Transfer. Dieser ist mittlerweile abgeschlossen und ich hoffe auch in allen Abteilungen von nic.at "angekommen". Das war heute Morgen nämlich noch nicht so als die Rechnungsabteilung noch einen Ton schärfer aber nichtsdestoweniger unprofessionell (siehe unten; z.B. fehlt der eingeforderte Rechnungsbetrag) ihrer Mahnung Nachdruck verlieh.

    Letzte Erinnerung vor der Sperre Ihrer Domain wegen Nichtzahlung!

    nic_rechnung@nic.at <nic_rechnung@nic.at>
    22. Dezember 2011 08:11

    Sehr geehrte/r Domain-Inhaber/in,

    nic.at ist die Verwaltungstelle für alle .at Domains.

    Wir möchten Sie nochmals darauf hinweisen, dass wir für die Jahresrechnung Ihrer Domain noch keinen Zahlungseingang verbuchen konnten.

    Wir haben Ihnen am 13.12.2011 bereits die letzte Mahnung per Post zugeschickt.

    Bei offenen und fälligen Forderungen wird Ihre Domain gesperrt und kann in der Folge an Dritte neu vergeben werden.

    Wir fordern Sie daher auf, den offenen Betrag umgehend zu begleichen und uns einen Zahlungsbeleg zu übersenden. Sie können dies auch einfach online unter www.nic.at/bezahlen mittels Kreditkarte, Paypal oder EPS bzw. Giropay bezahlen.

    Logindaten für die Online-Zahlung:
    Letzte Mahnungsnummer: ...................
    Domainname: ......................

    Bitte beachten Sie, dass trotz des Widerrufs der Domain aufgrund der Nichtzahlung die offene Forderung von uns an ein Inkassobüro übergeben wird und gegebenenfalls gerichtlich geltend gemacht wird. Dies würde für Sie erhebliche Mehrkosten bedeuten.

    Für Rückfragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung!

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihr nic.at Service Team

    Nett, nicht? ;-) So sind halt unsere Sitten und Gebräuche. Aber ganz ehrlich: Mein Mitgefühl gilt jenen Menschen, die derartige Texte verfassen müssen. Das ist ja auch nicht lustig. Und mit der Energie setzen Sie sich dann unter den Weihnachtsbaum. Kein Wunder, dass das Christfest oft so unfriedlich endet.

    Allen ein besinnliches Weihnachtsfest.


  5. Beiträge
    1.030
    Registriert seit
    24.01.2001
    Foren-Guru

    AW: Domains bei x-isp (1web) bestellt und bezahlt, nun Rechnung von nic.at?

    Zitat Zitat von petzsch Beitrag anzeigen
    Nach meinem Rechtsverständnis sind die nic.at Registrierungsbedingungen wirksamer Vertragsbestandteil geworden. Sie sind auf der Seite des Anbieters verlinkt und werden in den AGB, welche bei jeder Domainregistrierung zugestimmt wird, mit erwähnt. Um das anzufechten bleibt letzlich nur der Weg über einen Anwalt.
    Der x-isp-Kunde muss die nic.at nicht kennen.

    Die AGB auf der x-isp.de-Homepage sind die der TMG - TEVO MEDIA GmbH (siehe AGB) und das hat nichts mit 1web Internetserviceprovider S.L. (Impressum) zu tun. Man kann nach meinem Verstaendnis soviel AGBs zustimmen wie man will. Wenn es nicht die des Vertragspartners sind haben diese keine Bedeutung.

    Ansonsten finde ich die AGB-Linkliste bei den Domains auch nicht besonders spannend, es fehlt schlieszlich der Verweis auf die Gueltigkeit mehrerer (d.h. der eigenen und fremder) AGB im Vertrag. Zumal eine eigene AGB nicht veroeffentlicht wurde und daher nicht Vertragsbestandteil sein kann. Zudem wird in der (ungueltigen) AGB nur auf die Vermittlerfunktion in dem Sinne hingewiesen, dass man nicht die Registrierung einer bestimmten Domain schuldet. Ueber eine Inkassoregelung fuer eine Registrierungsstelle findet man dort nichts. Lt. dieser AGB wuerde ich davon ausgehen, dass eine Vermittlung an die nic.at erfolgt, die dem Kunden 10,50 Euro/Jahr direkt in Rechnung stellt - praktisch wie mit jedem unabhaengigen Versicherungsvertreter. x-isp bekommt vielleicht eine Provision von nic.at, das kann dem Kunden aber egal sein. Der Vertrag inkl. der Kosten muesste im Uebrigen von der nic.at bestaetigt worden sein - praktisch wie ein Versicherungsschein. Ist das das Registrierungszertifikat?

    So wie sich das mir im Moment darstellt ist die nic.at aus Sicht des Kunden Sublieferant der x-isp, d.h. die x-isp kauft Domainregistierung als Fremdleistung bei der nic.at und berechnet sie an ihren Kunden weiter. Jetzt hat die nic.at GmbH kein Geld von x-isp bekommen und versucht jetzt an die Kunden der x-isp die Rechnung inkl. Mahngebuehren zu verteilen. Auf welcher Basis dort die Kundendaten der x-isp GENUTZT werden ist mir nicht klar, eventuell auf Basis einer Vereinbarung zwischen x-isp und nic.at, ueber die der Kunde selbstverstaendlich von x-isp auch nicht informiert wurde.

    Also alles klassisch:
    Kunde hat bestellt bzw. bezahlt. Anbieter bestellt bei Sublieferant. Sublieferant will Geld und bekommt es nicht vom Anbieter.
    Sublieferant muss sich nun an Anbieter halten inkl. Mahngebuehren.
    Kunde hat wieder extraguenstig eingekauft, kann nicht mehr mit stetiger Belieferung durch Anbieter rechnen und wird sich eventuell einen neuen Anbieter suchen.
    Sublieferant hat eventuell ein Rueckbehaltungsrecht gegenueber Anbieter geltend gemacht und bietet die Ware (Domainregistrierung) dem Endkunden zum Kauf an.

    MfG
    darkstar
    butch1 bedankt sich.


  6. Beiträge
    1.061
    Registriert seit
    24.08.2003
    Ort
    Innsbruck

    TecServer

    Geprüfter Provider

    AW: Domains bei x-isp (1web) bestellt und bezahlt, nun Rechnung von nic.at?

    Anbieter, auch wenn diese nic.at Registrar sind, duerfen hier keine Werbung fuer sich Betreiben.
    Entweder schreibt Ihr ein gesuche im Marktplatz oder wendet euch an einen der offiziellen Registrare welche unter http://www.nic.at/ui/index.php/regis...=de-iso-8859-1 gelistet sind.
    MfG Dipl.-Ing. Jürgen Ladstätter
    Inh. TecServer.com ... Wo der Kunde endlich einmal König ist

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. 1web.de / X-ISP
    Von carsten im Forum Erfahrungen mit Anbietern
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 21.10.2011, 09:56
  2. ca. 5 Domains, DNS Redirect, Mailing lists, SSL, auf Rechnung
    Von whl_system im Forum Marktplatz: Suche
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.10.2010, 00:56
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.03.2009, 22:46
  4. Rechnung bezahlt aber kein Webspace
    Von mysteriouz im Forum Einsteiger
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.11.2006, 15:59

Content Relevant URLs by vBSEO 3.6.0