Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
6x Danke

Thema: Kleine Anbieter - ein Risiko?


  1. Beiträge
    11
    Registriert seit
    20.03.2012
    Neuer Benutzer

    Kleine Anbieter - ein Risiko?

    Hallo,
    ich plane langfristig und möchte bei zuverlässigen Hostern ohne ständiges Umziehen länger bleiben.

    Neue, kleine Unternehmen machen ja offenbar nicht selten innerhalb von 2 oder drei jahren wieder dicht.

    Wie groß ist das Risiko bei einem kleinen Anbieter, der, sagen wir mal, schon über 6 Jahre existiert, aber nur 2000 Kunden hat?

    Oder sehe ich es richtig, dass so eine Firma dann ggf. verkauft wird, aber nicht dicht macht?

  2. Registrieren, damit diese Werbung verschwindet.

  3. Beiträge
    152
    Registriert seit
    26.01.2012
    Erfahrener Benutzer

    AW: Kleine Anbieter - ein Risiko?

    Hallo Therapeut,

    ich kann nur behaupten, aus eigener Erfahrung das kleine Unternehmen viel besser sind als die "großen". Du merkst es schon am Support. Bei einem großen Provider hast du lästige Wartezeiten, wirst auf FAQ's verwiesen.

    2000 Kunden ist für mich, schon kein kleines Unternehmen mehr. 2000 laufende Verträge muss man erstmal haben.

    Bestes Beispiel ist: Strato, hosteurope. dort bekommt man nur Vorgefertigte Texte vorgeklatscht.

    Die "kleinen Unternehmen" kümmern sich auch im Sachen, was sie eigentlich nicht müssen. Beispielsweise: Hilfe mein Confixx auf dem Server geht nicht mehr, können Sie mir helfen? Kleine Unternehmen helfen da ehr kostenlos wie ein Unternehmen wie STRATO o.ä.


    Mal ganz ehrlich, wie oft wurde Strato schon verkauft? - Und es ist ein großes Unternehmen.

    Liebe Grüße


  4. Beiträge
    1.745
    Registriert seit
    24.08.2005
    Ort
    Chemnitz

    TropiaIT - prof. onl...

    Provider

    AW: Kleine Anbieter - ein Risiko?

    Hallo,

    Ich kann dem was Content schrieb schon mal sagen, das dies absolut so der Fall ist. Klar ein Risiko besteht immer das ein Unternehmen dicht gemacht wird oder verkauft wird. Uns gibt es seit nun über 7 Jahre. Wir haben einen Kundenstamm im vierstelligen bereich, nicht nur im Webhosting Geschäft sondern auch im Affiliate Marketingbereich.

    Was Strato betrifft. Ich glaube das Unternehmen, wenn ich richtig liege wurde bereits schon drei mal verkauft. Greatnet wurde auch Aufgekauft wie ich am rande mit bekommen habe. Auch wenn eine Firma aufgekauft wird, heißt es ja auch nicht, das das Unternehmen schlecht ist. Ich sage immer, man soll die Unternehmen Testen auf Herz und Nieren. Egal ob es sich hier um ein Kleines Unternehmen, Mittelständiges Unternehmen oder Groß Unternehmen handelt. Keiner der Unternehmen kann seinen Kunden alles zu 100% recht machen. Das geht leider nicht aber man ist immer bemüht und das sage ich nicht nur als Mittelständiges Unternehmen sondern auch im Namen von kleinen und Großen Unternehmen.

    Jeder muss sich das Bild selbst erschaffen, damit man auch was zum Urteilen hat. Wünsche dir jedenfalls viel Glück bei der Suche eines seriösen und zuverlässigen Webhoster für dich Therapeut.

    Meine Erfahrungen selbst, als wir noch Miet-Server hatten am Anfang, hatten wir uns nicht für ganz so große Unternehmen entschieden und wir haben es auch nie bereut. :-)

    Liebe Grüße,
    Cliff Dölling


  5. Beiträge
    11
    Registriert seit
    20.03.2012
    Neuer Benutzer

    AW: Kleine Anbieter - ein Risiko?

    Danke für die Statements.

    Ich denke, die Größe sagt nichts über die Qualität aus. Strato und 1&1 sind Giganten, haben aber viele schlechte Bewertungen. Offenbar so viele, dass diese schon gar nicht mehr angezeigt werden hier auf webhostlist.de... Bei großen und kleinen gibt es gute und schlechte.

    Mir geht es auch nicht um die Qualität. In der Hinsicht mag ein kleiner Anbieter allenfalls insofern Nachteile haben, als bei Krankheit des EINEN Support-Mitarbeiters oder des EINEN Technikers personelle Ersatzprobleme auftauchen können.

    Ich will einfach nur keinen "Stress", weil ein kleines Unternehmen dicht macht und ich dann wieder einen Hoster suchen und umziehen muss oder der Hoster plötzlich nicht mehr zu erreichen ist, der Übergang zur neuen Firma Probleme macht usw.
    Geändert von Therapeut (07.04.2012 um 17:45 Uhr)


  6. Beiträge
    4.771
    Registriert seit
    13.06.2005
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    30

    netcup.de

    Premium Provider

    AW: Kleine Anbieter - ein Risiko?

    Je kleiner ein Unternehmen ist, um so persönlicher wird es. Das kann positiv aber auch negativ sein.

    Positiv ist der nahe bzw. zum Teil sogar direkte Kontakt zur Geschäftsführung / dem Geschäftsinhabern. Kleine Unternehmen bieten in der Regel einen sehr guten Support und sind bemüht Kunden zu halten.

    Negativ ist aber auch, dass die Geschäfte die man mit dem Unternehmen pflegt von wenigen Personen abhängen. Fallen diese Personen aus, kann schnell das Unternehmen kaputt gehen.

    Bei grossen Unternehmen darf man sich aber auch nicht zu schnell von einem einzelnem negativen Bericht abschrecken lassen. Je grösser ein Unternehmen ist, um so mehr unzufriedene Kunden gibt es. Unzufriedene Kunden schreiben im Schnitt 10 mal so schnell einen Erfahrungsbericht, wie zufriedene Kunden. Dieses Verhältnis sollte man bei der Auswahl berücksichtigen.

    Als Kunde kann man es nie zu 100% richtig entscheiden, wer der richtige Partner ist. Zumindest geht es mir so. Ich würde mir daher einige Kriterien aufschreiben, die für mich absolut nicht in Frage komme. Anhand dieser würde ich dann Geschäftspartner ausschliessen.

    Auch ist es immer wichtig einen Notfallplan aufzustellen der enthält was zu tun ist, wenn der Geschäftspartner ausfällt und man ggf. Ersatz braucht. Wichtig ist das man zu jeder Zeit auf seine Daten zugreifen kann. D.h. man muss regelmässig Backups machen und diese bei einem dritten Geschäftspartner ablegen oder per Notar klären, dass man auf diese Zugriff hat, sollte der Geschäftspartner ausfallen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Dipl.-Ing. (BA) Felix Preuß
    Das Hostblog


  7. Beiträge
    111
    Registriert seit
    29.01.2007
    Erfahrener Benutzer

    AW: Kleine Anbieter - ein Risiko?

    Die WHL ist zwar sehr groß und man bekommt sehr viele Informationen über Anbieter im Webhosting Sektor, jedoch sollte man sich nicht unbedingt auf die Angabe "Eingetragen seit" verlassen. Einige Anbieter hier haben z.B. auch schon mal den Namen komplett gewechselt, weil sie das eine Geschäft aus irgendeinem Grund aufgegeben haben und ein neues Projekt eröffnet haben. Diese "neue" Marke läuft dann aber unter dem gleichen Zeitraum. Somit stimmt diese Angabe nicht immer genau mit dem jeweiligen Projekt überein. (was bei den meisten jedoch nicht der Fall sein muss, sondern es eher selten solche Firmen gibt).

    Auch sind nicht alle Provider, welche es schon lange gibt, in der WHL vertreten. Oder andere haben sich aus der WHL aus div. Gründen zurückgezogen.

    Es gibt auch Unternehmen, welche mal mit der Kleinunternehmerregelung hier in der WHL angefangen haben und heute eine GmbH sind und schon mehrere Jahre auf dem Markt. Wenn man mal ein wenig die Forensuche quält aus Jahren wie 2001 oder 2004 z.B. kann man mitunter ganz besonders interessante Beiträge finden von heutzutage gestandenen und erfolgreichen Webhostern *fiesgrins*.

    Ein paar Punkte worauf ich persönlich immer achte sind folgende(speziell nur aufs Unternehmen gesehen):
    - wie schnell wird mir auf eine Mail geantwortet (erwarte keine Rekordzeiten aber normaler Geschäftsbetrieb)
    - wie sieht der Text aus (Rechtschreibung, Textbausteine oder frei geschrieben, Ansprechpartner in der Mail oder nur "Ihr Support Team" etc)
    - gibt es einen telefonischen Support und ist dieser (zu bestimmten Zeiten) auch wirklich erreichbar (oder nur AB bzw externes Callcenter)
    - gibt es eventuell ein Kundenforum, wo man sich auch mit anderen, aktuellen Kunden austauschen kann
    - sind die Tarife klar strukturiert ohne das man zich mal nachfragen muss
    - welche Zusatzkosten gibt es und werden Zusatzmodule angeboten
    - wie sieht es bei dem Anbieter mit Upgrades bzw Downgrades aus

    Das sind so die Punkte, welche ich versuche auf den ersten bzw zweiten Blick zu ergattern. Alles weitere kommt dann danach fast automatisch.

    Lange Rede kurzer Sinn:
    Man kann sich nie sicher sein. Selbst GmbHs wurden schon dicht gemacht. Oder man denke an die Zeit, wo jeder eine ltd gegründet hatte. Quäle ein wenig Goole nach Stichpunkten zu dem Hoster, schreib oder ruf ihn selber an und frag einfach mal ein wenig nach, schau das er Dir eventuell einen Testzeitraum bewilligt, sodass Du die Umgebung testen kannst (ob es für deinen Bedarf reicht) und hör ein wenig auf dein Gefühl - ob Du eher ein schlechtes oder positives Gefühl hast. Denn ich denke man kann noch so tolle Kundenmeinungen auf seiner Webseite haben... wenn man sich nicht wohl fühlt oder ein schlechtes Gefühl hat, dann bringt das ganze überhaupt nichts.

    Das so das wichtigste auf die schnelle von mir. Vielleicht hilft es Dir ja was.

    Viel Erfolg.

    P.S.: Was nicht heißt, dass ich nicht auch Kunde bei z.B. HostEurope wäre, nur weil es da mehr automatisiert abläuft als bei einem kleinen Unternehmen. Aber hier ging es ja eher um kleine Unternehmen.


  8. Beiträge
    11
    Registriert seit
    20.03.2012
    Neuer Benutzer

    AW: Kleine Anbieter - ein Risiko?

    Danke für die langen und aufschlussreichen Kommentare.

    Wie ich schon vermutet habe, scheint das einzig echte Argument gegen kleine Unternehmen der Ausfall zentraler Mitarbeiter bei einem sehr kleinen Personalstamm zu sein. Wenn das Personal, sagen wir mal, aus weniger als fünf Personen besteht, dann beinhaltet das schon ein gewisses Risiko.

    Und ja, so unsachlich es klingen mag, aber das gefühl spielt auch eine Rolle. Wenn ich die Website sehe und ein erstes Mal beim Support anrufe, bekommt man schon einen Eindruck, der über die reine Info hinausgeht.


  9. Beiträge
    513
    Registriert seit
    10.06.2007
    Vielschreiber

    AW: Kleine Anbieter - ein Risiko?

    Zitat Zitat von Therapeut Beitrag anzeigen
    Wie groß ist das Risiko bei einem kleinen Anbieter, der, sagen wir mal, schon über 6 Jahre existiert, aber nur 2000 Kunden hat?
    Das lässt sich pauschal nicht beantworten. Wenn es um 2000 Kunden geht, die jeweils einen Euro im Monat zahlen, dann ist es offensichtlich, dass ein stabiler Betrieb nicht gewährleistet ist. Generell würde ich daher von kleinen Unternehmen, die im unteren Preisbereich tätig sind, die Finger lassen. Das Risiko einer Pleite inklusive komplettem Datenverlust wäre mir einfach zu hoch.

    Für meinen Arbeitgeber habe ich einmal die folgenden Kriterien zur Provider-Auswahl erarbeitet. Vielleicht helfen sie dir auch weiter:

    - Kapitalgesellschaft, die mindestens 10 Jahre existiert
    - positive Bonitätsauskunft und ordentliche Bilanz
    - mindestens 5 Mitarbeiter
    - Mindestens DENIC-Mitgliedschaft, vorzugsweise auch akkreditierter ICANN-Registrar
    - eigenes AS und nach Möglichkeit eigenes Rechenzentrum
    - Überwiegend positive Bewertungen

    Cheatah


  10. Beiträge
    152
    Registriert seit
    26.01.2012
    Erfahrener Benutzer

    AW: Kleine Anbieter - ein Risiko?

    - Kapitalgesellschaft, die mindestens 10 Jahre existiert
    - positive Bonitätsauskunft und ordentliche Bilanz
    - mindestens 5 Mitarbeiter
    - Mindestens DENIC-Mitgliedschaft, vorzugsweise auch akkreditierter ICANN-Registrar
    - eigenes AS und nach Möglichkeit eigenes Rechenzentrum
    - Überwiegend positive Bewertungen
    Findest du die Kriterien nicht zu hoch angesetzt?

    Denic-Mitglied wofür? Denic-Mitgleid lohnt sich bei einer Abnahmemenge von einigen Domains, dass bedeutet - großeres Unternehmen.

    ICANN-Registrar? Wieso nicht direkt Prof.?

    Wofür braucht man ein eigenes AS? Das AS routet sowieso in ein Rechenzentrum, verstehe ich nicht ganz wieso eigenes AS?

    Prositive Bewertung, es gibt immer schwarze Schafe, die bewerten weil Ihnen etwas nicht passt, du kannst es anders sehen.

    Obwohl einer schlechte Bewertungen hat, heißt es noch lange nicht, dass er auch wirklich so schlecht ist. Man sollte sich immer selbst ein Bild machen. Auch in der WHL gibt es einige "Fake Bewertungen".

    Wovon du redest sind große Anbieter, wo du wahrscheinlich noch ein eigenes RZ verlangst.
    Dann wünsche ich deinem Arbeitgeber mal viel Spaß, der Support bei großen Anbietern ist genial! - Wird auf die FAQ verwiesen oder bekommt Standard Anworten oder gar keine.


  11. Beiträge
    513
    Registriert seit
    10.06.2007
    Vielschreiber

    AW: Kleine Anbieter - ein Risiko?

    Zitat Zitat von Content Beitrag anzeigen
    Findest du die Kriterien nicht zu hoch angesetzt?
    Nein, mir geht es um Stabilität und Verlässlichkeit. Dazu gehört für mich auch, dass der Provider die Qualität seiner Leistungen maßgeblich selbst bestimmen kann und von Dritten möglichst unabhängig ist.

    Dann wünsche ich deinem Arbeitgeber mal viel Spaß, der Support bei großen Anbietern ist genial!
    Ich kann mich nicht beklagen, denn ich habe im Vorfeld auch auf positive Kundenbewertungen geachtet.

    Cheatah

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.01.2008, 10:32
  2. Große versus kleine Anbieter
    Von kiku im Forum Einsteiger
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.06.2002, 13:54
  3. CGI-Risiko
    Von howie im Forum Webserver (Software): Linux, Unix, etc.
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.03.2000, 16:04

Content Relevant URLs by vBSEO 3.6.0