Ergebnis 1 bis 5 von 5

  1. Beiträge
    28
    Registriert seit
    08.06.2004
    Neuer Benutzer

    Schadensersatz/Haftung bei Datenverlust

    Guten Abend,


    Angenommen ein großer dt. Webhoster schaltet wegen eines Fehlers im Rechnungssystem
    einen gemieteten Rootserver ab und formatiert dessen Festplatte - hat der Kunde nach
    gesetzlichen Bestimmungen ein Anrecht darauf, dass die Daten auf der Festplatte gerettet
    werden, bzw können andere Ansprüche auf Schadensersatz gestellt werden?

    Ich habe das Forum auf ähnliche Themen hin durchsucht, aber keine (aus meiner Sicht)
    vergleichbaren Fälle gefunden.


    Vielen Dank im Voraus.

  2. Registrieren, damit diese Werbung verschwindet.

  3. Beiträge
    260
    Registriert seit
    23.03.2007

    Methfessel Computers

    Gepruefter Provider

    AW: Schadensersatz/Haftung bei Datenverlust

    Es kommt sicherlich auch auf die AGBs an. Ist dir laut denen ode deinem Vertrag ein Backup zugesichert, dann muss der Hoster dieses einspielen. Wenn jedoch du selbst nach den AGB zu einem Backup verpflichtet bist, sieht das schon anders aus.


    --- keine rechtsberatung, nur meine Meinung---


  4. Beiträge
    337
    Registriert seit
    03.09.2007
    Alter
    37
    Erfahrener Benutzer

    AW: Schadensersatz/Haftung bei Datenverlust

    *zustimmt*

    Schadenersatz ist immer schwierig, denn du musst erstmal einen Schaden nachweisen. Beispielsweise wirst du nicht damit durchkommen, wenn du den Server als Gameserver für dich privat genutzt hast.

    Hinweis:
    das ist meine Meinung und keine Rechtsberatung. Dein Anwalt wird dir genaueres sagen können.


  5. Beiträge
    28
    Registriert seit
    08.06.2004
    Neuer Benutzer

    AW: Schadensersatz/Haftung bei Datenverlust

    Nur angenommen es seien gewerbliche Daten mit tatsächlichem, bezifferbarem Wert für den
    Kunden verloren gegangen und diese seien (den AGBs entsprechend) vom Kunden regelmäßig
    auf dem Backup FTP des Providers gesichert worden (aber auch dort nicht mehr verfügbar).

    Hat der hypothetische Kunde einen Anspruch auf Datenrettung? Kennt jemand ähnliche
    Fälle und deren Ausgang?


  6. Beiträge
    566
    Registriert seit
    17.09.2005
    Vielschreiber

    AW: Schadensersatz/Haftung bei Datenverlust

    Zitat Zitat von bayowar Beitrag anzeigen
    Nur angenommen es seien gewerbliche Daten mit tatsächlichem, bezifferbarem Wert für den
    Kunden verloren gegangen und diese seien (den AGBs entsprechend) vom Kunden regelmäßig
    auf dem Backup FTP des Providers gesichert worden (aber auch dort nicht mehr verfügbar).

    Hat der hypothetische Kunde einen Anspruch auf Datenrettung? Kennt jemand ähnliche
    Fälle und deren Ausgang?
    Ich weise - natürlich nur rein hypothetisch - auf die Nutzungsbedingungen des Forums hin. Vielen Dank für ihre Beachtung.


    Alles Gute

    Martin Bahr
    Rechtsanwalt Dr. Martin Bahr
    Kanzlei Dr. Bahr
    Bahr@Dr-Bahr.com
    http://www.Dr-Bahr.com

Ähnliche Themen

  1. crea-iT Totalausfall und Datenverlust
    Von ewanmcgregor im Forum Erfahrungen mit Anbietern
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.06.2007, 07:27
  2. Angst vor Server-Neuinstall wegen Datenverlust
    Von MrMondi im Forum 3.x Installation
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.01.2007, 10:08
  3. Haftung bei Datenverlust
    Von adminx im Forum Smalltalk
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.05.2005, 19:02
  4. Fristlose Kündigung wegen kompletten Datenverlust?
    Von schaller im Forum Webhosting Allgemein
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 20.04.2005, 20:58
  5. Verfügbarkeit gegen Datenverlust
    Von mhoennig im Forum Webhosting Allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.01.2003, 11:22

Content Relevant URLs by vBSEO 3.6.0