Auf der VMWorld in San Francisco zeigt SWsoft erstmals die Betaversion der Virtualisierungssoftware Virtuozzo mit der Nummer 4.0. Ab Ende September soll dann eine öffentliche Beta folgen, so das Unternehmen. Man verspricht sich Verbesserungen in den Bereichen Benutzerfreundlichkeit, Hochverfügbarkeit und Management.

Virtuozzo unterteilt eine physikalische Hardware in eine variable Anzahl von Containern, oder abgetrennten Bereichen, die jeweils unabhängig voneinander managen lassen. Damit lassen sich gerade im Hosting-Umfeld auf einer Hardware verschiedene Kundenpräsenzen betreiben.

Mit der Beta 4.0 möchte SWsoft jetzt 50 Neuerungen einführen und ganz unbescheiden "viele Probleme lösen, die Hardware-Virtualisierung normalerweise mit sich bringt". Laut den Release Notes der Beta sind Verbesserungen vor allem in den folgenden Bereichen zu erwarten:
  • Benutzerfreundlichkeit
    Virtuozzo 4.0 wird über eine verbesserte Benutzeroberfläche mit zentralem Zugriff auf die Ressourcen verwaltet. Einfach zu nutzende Anwendungsvorlagen (Templates), übersichtlich aufgelistete Standard-Container sowie eine vereinfachte Installation.
  • Hochverfügbarkeit
    Virtuozzo 4.0 enthält mehrere neue Optionen für die Erhöhung der Verfügbarkeit, darunter die Unterstützung für die Cluster-Dienste von Windows Server 2003 und Red Hat sowie Echtzeit-Backups für Linux und Windows
  • Management
    Virtuozzo Server und virtuelle Container werden flexibel verwaltet, inklusive granular einstellbarer Delegationsmöglichkeiten. Darüber hinaus lassen sie sich nachvorhandener Hardware-Infrastruktur oder logisch nach selbst angelegten Gruppen ordnen.
“Virtuozzo 4.0 ist ein großer Schritt vorwärts. Unser Ziel ist es, unseren Kunden eine Lösung anzubieten, die mehrere Hemmnisse der Produktivität von IT-Systemen beseitigt, darunter der Wildwuchs von Hardware und Betriebssystemen, eine immer komplexere Verwaltung und die Verfügbarkeit“, sagt Serguei Beloussov, CEO von SWsoft. "Mit den neuen Features der Enterprise-Klasse wie Hochverfügbarkeit und Echtzeit-Backup zusammen mit neuen Management- und Automatisierungsfeatures ist Virtuozzo jetzt der effektivste Weg zu einem modernen, automatisierten Rechenzentrum."

Ob die Beta die Versprechungen hält könnnen interessierte User ab Ende Septemer erfahren: Dann startet der öffentliche Test. Registrierungen hierfür sind schon jetzt möglich: http://www.swsoft.com/virtuozzo4/beta/