In der WHL:


Host Europe baut sein Angebot für Managed Hosting weiter aus: Server Pro ESX auf Basis von Dell PowerEdge™ 2950III verbindet laut dem Kölner Hoster die Performance eines dedizierten Servers mit den Möglichkeiten der Virtualisierungstechnologie von VMware.


Server Pro ESX ermöglicht die effizientere und flexiblere Nutzung von Systemressourcen, da zahlreiche Applikationen nebeneinander und unabhängig voneinander in „virtuellen Maschinen“ auf einem physikalischen Server betrieben werden. Damit eignet sich Server Pro ESX zur Konsolidierung mehrerer dedizierter Server ebenso wie für den Betrieb von Testumgebungen. Denn mit Server Pro ESX können verschiedene Release-Stände auf unterschiedlichen Betriebssystemen getestet werden, ohne dass dafür jeweils zusätzliche Hardware benötigt wird.



Auch bei der Administration profitieren die Kunden von vollen „Root-Rechten“, ohne sich gleichzeitig um Hardware, Infrastruktur und Patchmanagement kümmern zu müssen. Mit einem Server Pro ESX steht den Anwendern eine dedizierte Hardwareumgebung zur Verfügung, auf der beliebig viele virtuelle Maschinen angelegt werden können. Dabei kann die Ressourcenzuteilung und damit die Leistungsfähigkeit einer jeden „Virtual Machine“ individuell auf die Anforderungen abgestimmt werden.



Die Server Pro ESX sind bei Host Europe an eine hochverfügbare Virtual Center-Umgebung angebunden. Über die Virtual Center-GUI können die Anwender ihre Virtual Machines starten, stoppen, rebooten sowie Statistiken erstellen lassen. Darüber hinaus steht ihnen eine Konsole zur Verfügung.