CPS-Datensysteme® nimmt zwei weitere Top-Level-Domains in sein Angebot auf

Dezember 2005, Neuwied, Deutschland. CPS-Datensysteme® GmbH (DENIC-Mitglied und EURid-Registrar), Anbieter von Internet-Diensten für ISPs und Web-Hosting-Unternehmen, gab heute die Aufnahme von zwei weiteren sog. Top-Level-Domains in ihre Produktpalette bekannt.

Fachhändler von CPS Datensysteme profitieren dadurch künftig von insgesamt 61 verfügbaren Domainendungen (sog. Top-Level-Domains). Die zwei neuen Endungen lauten .AE (Top-Level-Domain der Vereinigten Arabischen Emirate) und .CO.ZA (Second-Level-Domain der Top-Level-Domain der Republik Südafrika). Die beiden zusätzlich zur Verfügung stehenden Endungen erweitern das bisherige Angebot des Unternehmens. Die Aufnahme von sechs weiteren Endungen ist schon geplant. Damit wird CPS-Datensysteme seinem Anspruch gerecht, ein möglichst umfassendes Angebot bereitzuhalten. Zur Registrierung und Verwaltung der Domains steht den Kunden der CPS-Datensysteme® GmbH ein vollautomatisiertes System zur Verfügung, welches außerdem jederzeit Aufschluss über den aktuellen Stand einer Transaktion liefert. Die Produkte des Unternehmens stehen allerdings ausschließlich Fachhändlern zu Verfügung, wie Providern und Medienagenturen. Endkunden werden jedoch ebenfalls gerne beraten und auf Wunsch einem Kunden der CPS-Datensysteme GmbH vermittelt.

Informationen zu diesem Angebot sind erhältlich unter
http://www.cps-datensysteme.de/
Alle Produktnamen sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen ihrer entsprechenden Eigentümer. CPS-Datensysteme ist ein eingetragenes Markenzeichen.