Am 30. April 2006 ist es soweit: Die EICAR öffnet in Hamburg die Tore - erstmalig auch für alle IT-Anwender, um Forschung und Anwendung in Einklang miteinander zu bringen. Das übergeordnete Thema der Konferenz ist "Security in the Mobile and Networked World".

Die Eicar wurde 1991 mit dem Ziel gegründet, Malware aller Art zu bekämpfen. Sie stellt eine unabhängige Plattform für IT-Security-Spezialisten aus Wissenschaft, Forschung, Entwicklung und Management dar. Die EICAR vereint auf diese Weise das know-how von Wissenschaftlern, Akademikern, bekannten Forschern sowie der freien Wirtschaft.

G DATA ist nicht nur Hauptsponsor der viertägigen EICAR, sondern gestaltet das Programm aktiv mit. So wird am 2. Mai von 14.30 bis 15.00 Uhr Gertjan Vroon, einer der namhaftesten Virenexperten der Welt, alle Interessierten zum Thema "Instant Messaging Malware - Threats and Trends" informieren. Gertjan Vroon ist Leiter des niederländischen "G DATA AntiVirusLabs", wo u. a. neue Security-Technologien erforscht und entwickelt werden. Es lohnt sich also, am 2. Mai die EICAR zu besuchen! Außerdem stehen an diesem Tag wirtschaftliche Themen auf der Agenda und das Programm ist somit an die Bedürfnisse unserer Geschäftspartner ausgerichtet. Zwei gute Gründe, die EICAR zu erleben.

Sie sind daran interessiert, weitere Virenforscher kennen zu lernen? Dann sollten Sie die Gelegenheit am 30. April nutzen, denn von 19.00 bis 21.00 Uhr heißt es "Meet The Experts Reception".

EICAR Conference 2006 in Hamburg, Germany