In der Exim.conf folgende Stelle suchen:

remote_smtp:
driver = smtp

Direkt darunter das hier einfügen:

interface = ${if eq{${lc:$sender_address_domain}}{domain.com}{123.1 23.123.123}{111.111.111.111}}
helo_data = ${if eq{${lc:$sender_address_domain}}{domain.com}{mail. neuerhostname.com}{server.irgendwas.com}}

Das bewirkt folgendes:
Beim Versenden wird der Domain domain.com die IP Adresse 123.123.123.123 und der Hostname mail.neuerhostname.com zugewiesen. Den anderen Domains auf dem Server wird die IP 111.111.111.111 und der Hostname server.irgendwas.com zugewiesen.

So kann man z.B. besonders wichtige Accounts über eine separate IP laufen lassen. Falls der Server mal auf eine Blacklist kommt sind diese Accounts nicht betroffen...passiert ja in letzter Zeit oft auch bei legitimen Mailservern (dass sie mal irgendwo nen Tag lang gelistet werden).