Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23
3x Danke

Thema: Sinnvoller DDOS Schutz?


  1. Beiträge
    2.277
    Registriert seit
    13.05.2005
    Ort
    Frankfurt am Main

    Welcome 2 Inter.Net

    Foren-Guru

    AW: Sinnvoller DDOS Schutz?

    Zitat Zitat von hartmann99 Beitrag anzeigen
    Wie genau funktionieren DDOS Attacken??
    DDoS-Attacken sind vielfältig und oftmals dem Ziel angepasst. Entsprechend ist hier die DDoS-Mitigation auch anzupassen. Es gibt aber DDoS-Protection-Anbieter, welche Fingerprints von DDoS unter den Nutzern zur Verfügung stellen, um so im Voraus gewappnet zu sein.
    ░↔░ Administration, Colocation, DDoS Mitigation, Nameserver & virtuelle Server
    ░↔░ Produkte: [url]www.welcome2inter.net/products[/url]

  2. Registrieren, damit diese Werbung verschwindet.

  3. Beiträge
    110
    Registriert seit
    29.01.2007
    Erfahrener Benutzer

    AW: Sinnvoller DDOS Schutz?

    Zitat Zitat von hartmann99 Beitrag anzeigen
    möchte das nochmal anwärmen, auch wenn keiner gerne darüber spricht.
    Wer sagt denn, dass man nicht gerne darüber spricht? Solche Angriffe können jederzeit und überall auftreten. Weiß nicht was daran verwerflich sein sollte.

    Zitat Zitat von hartmann99 Beitrag anzeigen
    Wie genau funktionieren DDOS Attacken??
    Steht alles hier drin und eigentlich auch gut erklärt -> http://de.wikipedia.org/wiki/DDoS


  4. Beiträge
    336
    Registriert seit
    08.06.2002
    Erfahrener Benutzer

    AW: Sinnvoller DDOS Schutz?

    Steht alles hier drin und eigentlich auch gut erklärt -> http://de.wikipedia.org/wiki/DDoS[/QUOTE]

    Ja, das ist schon richtig, aber wie werden die Maschinen befallen, es nutzt doch jeder Virescanner, Firewall und Anti-Malware


  5. Beiträge
    110
    Registriert seit
    29.01.2007
    Erfahrener Benutzer

    AW: Sinnvoller DDOS Schutz?

    Eine Überlastung des Servers hat primär nichts mit einem Virenbefall auf diesem Server oder sowas zu tun. Es werden einfach z.B. soviele Anfragen an einen Server gesendet, dass dieser die Menge an Anfragen nicht mehr verarbeiten kann. Stell Dir ne Schulklasse vor, die im PC Unterricht auf eine Webseite geht und alle gleichzeitig für 30 min die F5 Taste gedrückt halten. Ich denke zwar mal, dass dieses Szenario ein guter Webserver schaffen sollte, aber so ungefähr kann man es sich vorstellen. Nur mit viel viel viel viel... - erwähnte ich schon viel? - mehr Anfragen pro Sekunde. Durch sogenannte Bot-Netzwerke zum Beispiel. Diese müssen nicht immer heimlich auf infizierten, unschuldigen Homeuser PCs vorhanden sein. Gibt auch spezielll dafür eingerichtete Serverfarmen.

    Aber es gibt auch noch viel mehr Möglichkeiten einen Server extern in die Knie zu zwingen. Obiges Beispiel soll nur eine von vielen Möglichkeiten sehr vereinfacht darstellen.


  6. Beiträge
    336
    Registriert seit
    08.06.2002
    Erfahrener Benutzer

    AW: Sinnvoller DDOS Schutz?

    Aber wie entsteht ein Botnetzwerk? Es sind ja meistens homerechner die einen angreifen, selten server


  7. Beiträge
    1.009
    Registriert seit
    05.03.2005
    Ort
    Gütersloh

    de-punkt

    Premium Provider

    AW: Sinnvoller DDOS Schutz?

    Einfache Antwort...Viren/Trojaner... :-)
    Du machst die "falsche Mail" auf, auf Deinem Rechner installiert sich flux das Teil und schwups die Bohne ist Dein Internet-Access-Anschluss (DSLer z.B.) mit seiner Bandbreite an einem Botnetz und einer DDOS beteiligt... :-)

    Dies ist im Übrigen der Zeit noch eine rechtliche Grauzone...generell bist Du als Heimanwender mit Deinem PC nämlich bei nachweisbarem Fehlverhalten bei dem Schutz Deines PCs teilschuldig an solch einem Angriff und der potenziellen Schäden.
    Genau so ist es ja z.B. auch bei Servern in einem Rechenzentrum. Der Betreiber des Rootservers ist für die Sicherheit des Systems verantwortlich.
    Kommt er diesem aus z.B. grob fahrlässigen Gründen (kA..z.B. noch nen Debian Etch ohne fail2ban, hosts.deny usw) nicht nach, so kann er haftbar gemacht werden für Schäden, die durch "sein gehacktes" System entstehen.

    Dies ist ein Risiko, was nahezu keinem Betreiber eines ded. oder virtuellen Servers klar ist....

    LG
    Sven
    Sven Kellputt | Vertriebsleiter | filoo GmbH | Moltkestraße 25a | 33330 Gütersloh
    www.filoo.de || www.stormix.de || www.de-punkt.de
    sven[at]filoo.de || Hotline: +49 (0) 5241 / 867300


  8. Beiträge
    336
    Registriert seit
    08.06.2002
    Erfahrener Benutzer

    AW: Sinnvoller DDOS Schutz?

    ok, durch trojaner und viren, aber wozu gibt es dann virenscanner, wenn diese nicht schützen??


  9. Beiträge
    1.009
    Registriert seit
    05.03.2005
    Ort
    Gütersloh

    de-punkt

    Premium Provider

    AW: Sinnvoller DDOS Schutz?

    Hi,

    genau das meinte ich mit meinen weiteren Ausführungen... :-)
    Was glaubst Du, wer sich "so was" einfängt? Das sind eher nicht Leute wie wir, die sich täglich im Internet (ggf. so gar hauptberuflich) bewegen, sondern eher Leute die nur mal "so" bissl im Netz unterwegs sind, die auch gern mal aufn Link klicken, wo sich unsereins nichtmal die Mühe macht hinzugucken... :-)
    Davon ab, dass solche Leute auch gern die Update-Anfragen der Virenscanner, des OS usw "wegklicken"...

    Und ja...ich weiß das aus schmzerlicher Erfahrung...weiß gar nicht, wie oft ich dies meinen Eltern und Großeltern schon versucht habe einzubläuen (wenn ich mal wieder ne "Notrettung" machen musste) :-)

    LG
    Sven
    Sven Kellputt | Vertriebsleiter | filoo GmbH | Moltkestraße 25a | 33330 Gütersloh
    www.filoo.de || www.stormix.de || www.de-punkt.de
    sven[at]filoo.de || Hotline: +49 (0) 5241 / 867300


  10. Beiträge
    174
    Registriert seit
    10.11.2010
    Ort
    München

    byserv

    Provider

    AW: Sinnvoller DDOS Schutz?

    Sogenannte 0 Day Exploits, Drive By Downloads oder auch wie desöfteren Adobe Flash / Adobe PDF (Javascript), veraltete Software, nicht jeder updated und nicht jeder Heimanwender hat eine Lizenz.

    Die bekannten "Bundestrojaner" "Gematrojaner" wo du 50-100 Euro zahlen sollst, die erwischen dich z.B. mit einem driveby Download.


  11. Beiträge
    9
    Registriert seit
    27.07.2011
    Neuer Benutzer

    AW: Sinnvoller DDOS Schutz?

    Hallo habe eine frage was sagt ihr zum Anbieter cloudflare.com

    Bin Zufall auf denn Gestoßen wegen Ddos
    er kostet ja 200 USD In Monat.

    Lohnt sich es Um seine Webseite zu Schützen ?
    Denn Auf Der Server Lösung haben wir schon Alles Versucht.
    Welche Externen Anbieter kennt ihr noch ? Die besser sind oder Günstiger ??

    Mit freundlichen Grüßen
    Djheiko

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. DDOS-Schutz inkl. Housing in FFM!
    Von First Colo GmbH im Forum Biete: Housing & Connectivity
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.11.2010, 14:42
  2. DDOS-Schutz inkl. Housing in FFM!
    Von First Colo GmbH im Forum Biete: Housing & Connectivity
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.03.2010, 13:43
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.12.2009, 13:49
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.11.2009, 19:46

Content Relevant URLs by vBSEO 3.6.0