Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
1x Danke

Thema: Frage bezüglich Verträge


  1. Beiträge
    152
    Registriert seit
    26.01.2012
    Erfahrener Benutzer

    Frage bezüglich Verträge

    Sehr geehrte Provider, Sehr geehrte Damen und Herren,

    (1)bekanntlich gibt es Provider, bei dennen man einfach per "Mausklick" bestellen kann - dann bezahlt, (2)es gibt aber auch Provider bei dennen man Bestellung und im Anschluss noch einen Vertrag unterschreiben muss und diesen dann per Fax, Scan oder Post zusenden muss.

    Meine Frage lautet jetzt: Wie kann ein Provider beweisen, das er die AGB's wirklich zugestimmt hat? Es könnte doch z.b. auch passieren, dass ein Provider vergisst die AGB's als Pflichtfeld zu machen, was ist dann?

    Man hat doch bei der ersten o.g Lösung kein Dokument so man sagen kann "Hey hier ist der Vertrag".

    Bei der ersten Lösung könnte einer doch auch sagen "Ich habe das garnicht bestellt bzw. die AGB's musste ich nicht akzeptrieren"?

    Oder lasst Ihr, Provider, euch die Bestellung per E-Mail zusenden, sodass ihr was schriftliches habt?

    Gewöhnlich werdne die Daten ja einfach nur in die Datenbank eingetragen, auf Zahlung gewartet und dann die Leistung freigegeben.

    Sollte also ein Gerichtsverfahren auf die Firma zukommen wie will die Firma beweisen, dass wirklich ein Vertrag geschlossen wurde per Datenbank?

    Ich verstehe nicht so ganz wie ich mit der einfachen Mausklick Methode - dann bezahlen (1) beweisen will, dass der Kunde einen Vertrag mit mir geschlossen hat, auch vor Gericht.

    Spätestens beim Inkasso mus sich ja nachweisen, dass der Kunde mit mir einen Vertrag eingegangen ist, aber wie gesagt, müsst eich Ihn ja die Datenbank einträge geben, die man natürlich auch einfach durch Einfügen erstellen kann.

    Wie macht Ihr soetwas - mit der Mausklick -> Bezahl methode?

    Bei der Mausklick -> Vertrag ausdurcken, unterschreiben -> Bezahlen hab ich ja etwas in der Hand.

    Liebe Grüße

  2. Registrieren, damit diese Werbung verschwindet.

  3. Beiträge
    111
    Registriert seit
    29.01.2007
    Erfahrener Benutzer

    AW: Frage bezüglich Verträge

    Ich antworte mal nur kurz und knapp, da ich den genauen Prozess nicht vermitteln werde, um etwaigen "Dummfug" nicht noch zu unterstützen.

    Der Provider bekommt eine Mitteilung mit IP Adresse, Uhrzeit und Inhalt des Formulars, welches man ausfüllen muss. Ich persönlich kenne nur AGB Felder, welche man vor Absenden bestätigen muss, da sonst die Bestellung nicht raus geht.

    Das sollte glaube ich reichen.


  4. Beiträge
    5.602
    Registriert seit
    16.06.2000
    Ort
    Mainz
    Foren-Guru

    AW: Frage bezüglich Verträge

    Dann versuch mal im Streitfall mit der IP was anzufangen. @content: Wenn überhaupt keine Verifizierung der Bestellung erfolgt dann wird der Provider im Streitfall schlechte Karten haben. Auf der ganz sicheren Seite ist man mit einem unterschriebenen Vertrag. netcup verwendet glaube ich eine andere papierlose Art der Verifizierung, vielleicht kann Felix etwas dazu sagen.


  5. Beiträge
    111
    Registriert seit
    29.01.2007
    Erfahrener Benutzer

    AW: Frage bezüglich Verträge

    Zitat Zitat von gill Beitrag anzeigen
    Dann versuch mal im Streitfall mit der IP was anzufangen.
    Ich habe nicht gesagt, dass die reine Online Bestellung rechtlich 100%ig ist. Im Gegenteil... Ich persönlich schwöre auf Papierverträge - egal ob als Kunde oder Anbieter einer Ware. Und da ist es mir auch egal, ob mein Produkt erst 2-3 Tage später erstellt werden kann.


  6. Beiträge
    5.602
    Registriert seit
    16.06.2000
    Ort
    Mainz
    Foren-Guru

    AW: Frage bezüglich Verträge

    Zitat Zitat von Sippi Beitrag anzeigen
    Ich habe nicht gesagt, dass die reine Online Bestellung rechtlich 100%ig ist.
    Warum nicht? Es ist letztendlich nur die Beweislast das Problem, wenn Streitigkeiten auftreten. Ansonsten ist auch ein derartiger Vertragsschluss wirksam.


  7. Beiträge
    152
    Registriert seit
    26.01.2012
    Erfahrener Benutzer

    AW: Frage bezüglich Verträge

    Hallo,

    genau die Beweise, darum geht es mir, ich werde also zukünftig auf "Papier" setzen.


  8. Beiträge
    1.001
    Registriert seit
    05.03.2005
    Ort
    Gütersloh

    de-punkt

    Premium Provider

    AW: Frage bezüglich Verträge

    Hi,

    warum? :-)
    Wenn Du "Bestellung...Freischaltung nach Zahlung" hast, hast Du die "Willenserklärung" durch die Zahlung erhalten.
    Ob jemand dann ein Häkchen bei "AGB einverstanden" gesetzt hat oder nicht ist rechtlich meiner Meinung nach von keiner weiteren Bedeutung.
    Du weißt im Zuge des Bestellvorgangs auf die AGB ja ausdrücklich hin und stellst diese als Vertragsgrundlage dar.

    Wenn der Kunde diesen Vertrag also eingeht (durch die Zahlung), dann hat er sie in diesem Moment akzeptiert. Hier ist es dann (wieder meiner Meinung...bin ja kein Anwalt) vollkommen wurscht, ob er die AGB jetzt offiziell mit "JA" o.ä. akzeptiert hat oder nicht, denn das Zustandekommen des Vertrages setzt diese Bejahung ja bereits vorraus, da man natürlich keinen Vertrag eingeht, wenn man mit den AGB nicht einverstanden ist... :-)

    Daher spricht so gesehen gar nichts gegen die rein elektronische Form, man muss es nur ordentlich machen... :-)

    LG
    Sven
    Sven Kellputt | Vertriebsleiter | filoo GmbH | Moltkestraße 25a | 33330 Gütersloh
    www.filoo.de || www.stormix.de || www.de-punkt.de
    sven[at]filoo.de || Hotline: +49 (0) 5241 / 867300


  9. Beiträge
    707
    Registriert seit
    05.07.2000
    Ort
    Düsseldorf

    WebControl GmbH

    Provider

    AW: Frage bezüglich Verträge

    Zitat Zitat von MisterT Beitrag anzeigen
    Wenn Du "Bestellung...Freischaltung nach Zahlung" hast, hast Du die "Willenserklärung" durch die Zahlung erhalten.
    Bei Endverbrauchern ist das anders als bei Geschäftskunden. Im Regelfall haben aber alle Provider mit Onlinebestellung ein ausgefeiltes System, dass eine Bestellung ohne das AGB-Häckchen nicht zulässt. Den Rest regelt im übrigen das BGB und einige EU-Richtlinien.

    LG

    Michael Weichselgartner
    WebControl GmbH
    Schimmelbuschstr. 9
    40699 Erkrath


  10. Beiträge
    66
    Registriert seit
    11.08.2010
    Benutzer

    AW: Frage bezüglich Verträge

    Zitat Zitat von MisterT Beitrag anzeigen
    Hi,

    warum? :-)
    Wenn Du "Bestellung...Freischaltung nach Zahlung" hast, hast Du die "Willenserklärung" durch die Zahlung erhalten.
    Ob jemand dann ein Häkchen bei "AGB einverstanden" gesetzt hat oder nicht ist rechtlich meiner Meinung nach von keiner weiteren Bedeutung.
    Du weißt im Zuge des Bestellvorgangs auf die AGB ja ausdrücklich hin und stellst diese als Vertragsgrundlage dar.

    Wenn der Kunde diesen Vertrag also eingeht (durch die Zahlung), dann hat er sie in diesem Moment akzeptiert. Hier ist es dann (wieder meiner Meinung...bin ja kein Anwalt) vollkommen wurscht, ob er die AGB jetzt offiziell mit "JA" o.ä. akzeptiert hat oder nicht, denn das Zustandekommen des Vertrages setzt diese Bejahung ja bereits vorraus, da man natürlich keinen Vertrag eingeht, wenn man mit den AGB nicht einverstanden ist... :-)

    Daher spricht so gesehen gar nichts gegen die rein elektronische Form, man muss es nur ordentlich machen... :-)

    LG
    Sven
    Bezüglich AGB´s solltest du dringend deinen Fachanwalt zu Rate ziehen. Deine Aussage stimmt, nach meiner Meinung, nämlich nicht.

    Schau dir am besten §305 II BGB an.

    Ansonsten kannst du getrost auf deine AGBs verzichten, da sie unwirksam sein könnten.

    P.S.: Dies keine Rechtsberatung, sondern die persönliche Meinung.
    Geändert von Dracul (07.04.2012 um 11:36 Uhr)
    Viele Grüße
    Dracul


  11. Beiträge
    411
    Registriert seit
    19.07.2004
    Ort
    Hamburg

    Weesly Webhosting / ...

    Gepruefter Provider

    AW: Frage bezüglich Verträge

    1) Es heißt AGB und nicht(!!!) AGBs oder AGB's etc..
    2) Papier ist geduldig. Bei größeren Angelegenheiten würde ich immer was schriftliches vorziehen. Bei kleinen Webhosting geschichten "reicht" die Bestätigung der AGB + Zahlung.

    Schöne Ostern!
    mlbx bedankt sich.
    Homepage: www.Weesly.de • E-Mail: Info@weesly.de • Support: Support@weesly.de
    Tel.: 040 / 22 81 71 22 - 0 • Fax: 040 / 22 81 71 22 - 9
    WebhostingVServerRootserverDomainsHousing

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Frage bezüglich Verkauf.
    Von PZ-Network im Forum Smalltalk
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 14.01.2011, 16:05
  2. Frage bezüglich eMail
    Von Nanos2k im Forum Webhosting Allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.10.2010, 23:36
  3. Frage bezüglich Domain
    Von diskogaenger im Forum Smalltalk
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.11.2003, 16:57
  4. Frage Bezüglich Gameserver
    Von .plc24.. ISP im Forum Smalltalk
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.01.2003, 18:39
  5. Frage bezüglich TowerHousing
    Von [serverfriends]Hoffmann im Forum Biete: Hosting
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 19.08.2002, 09:02

Content Relevant URLs by vBSEO 3.6.0