Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 44 von 44

  1. Beiträge
    3.636
    Registriert seit
    29.01.2002
    Alter
    48
    Foren-Guru

    Re: Frage an die ISP: krank, urlaub .. :)

    Womit wir dann beim Thema " Finanzpolitik der Bundesregierung" wären.
    In einem solchem Posting hat dann das Wort seriös nichts zu suchen.

    Gruß
    INET

  2. Registrieren, damit diese Werbung verschwindet.

  3. Beiträge
    1.159
    Registriert seit
    02.04.2002

    rh-tec®

    Provider

    Re: Frage an die ISP: krank, urlaub .. :)

    An einem Darlehn ist aber überhaupt nichts steuerlich interessant. Eine gutes und selbst auch großes Unternehmen braucht kein Kredit - wenn doch, dann wurde falsch kalkuliert. Der Posten für größere Anschaffungen sollte in jeder Kalkulation dabei sein.
    da hat aber jemand beim BWL-Studium nicht aufgepaßt.

    steuerlich ist es auf jeden Fall sinnvoll mit Krediten zu arbeiten.

    Beispiel: der Firma geht es finanziell gut bis aufgezeichnet. Zahlt also ihren Gesellschaftern hohe Dividenden. Dividenden müssen die Gesellschafter als Einkommen versteuern (geringerer Steuersatz als bei der Firmenversteuerung) Dann geben die Gesellschafter das Geld wieder in die Firma (Kredit) damit die Firma weiter liquide bleibt, bei Ihren Lieferanten Skonti ziehen und in neue Investitionsgüter investieren kann (Wachstum). Die Firma hat erhöhte Kosten (Zinsen) dadurch zahlt sie weniger Steuern und die Gesellschafter erzielen höhere Einnahmen (Zinsen - steuerfrei bis Freibetrag)

    Fazit: wer ohne Kredite arbeitet verzichtet auf mögliche Steurvergünstigungen.

    Gruß

    Gerhard Röhrmann


  4. Beiträge
    2.467
    Registriert seit
    24.02.2001
    Ort
    Saarbrücken/Frankfurt
    Alter
    50
    Foren-Guru

    Re: Frage an die ISP: krank, urlaub .. :)

    in neue Investitionsgüter investieren kann (Wachstum). Die Firma hat erhöhte Kosten (Zinsen) dadurch zahlt sie weniger Steuern und die Gesellschafter erzielen höhere Einnahmen (Zinsen - steuerfrei bis Freibetrag)
    du kommst aber von "arschbacken" auf "kuchenbacken". wir sprachen von einem anleihen auf einer bank, nicht von einer refinanzierung und steuerminderung durch kredite der beteiligten gesellschafter. was absolut zwei schuhe sind, die nicht zusammenpassen.

    grüsse
    rolf

  5. Gast

    Re: Frage an die ISP: krank, urlaub .. :)

    Wenn ich mich da recht an die lehrreichen Stunden des BWL-Gefasels erinnere, nannte sich das doch "Leverage-Effekt".
    Erklären kann ichs nimmer, ich glaube aber wenigstens, dass es was mit Fremdkapital zu tun hatte :)
    Werd morgen eventuell mal nachsehen, wenn ich dran denke.

Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Content Relevant URLs by vBSEO 3.6.0