Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

  1. Beiträge
    618
    Registriert seit
    10.02.2007
    Vielschreiber

    Google protestiert gegen Vorratsdatenspeicherung

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/85568

    Fragt sich: Warum sehe ich dann keinen Info Link auf google.de ? Es ist schon eine Schande wie sich alle aufregen aber keiner was tut. Der Scheiß wird dann wieder schön umgesetzt und wir kriegen keine Kunden mehr weil die Leute zu faul sind für Postident durch die Stadt zu rennen. Die kaufen dann einfach im Ausland ihren Webspace und ihre Email Accounts und das genauso anonym wie bisher auch. Übrig bleibt dann vielleicht noch eine hand voll Unternehmer für die Serverstandort Deutschland wichtig ist aber die kaufen ja eh eher dedizierte Server... Ich sehe den Shared Hosting Bereich in Deutschland durch diesen Dreck echt ernsthaft bedroht. Und das alles nur weil der Schäuble ein Trauma hat und Schily, Beckstein und Co. moderne Menschen hassen.

  2. Registrieren, damit diese Werbung verschwindet.
  3. anct

    AW: Google protestiert gegen Vorratsdatenspeicherung

    Ja, die Entwicklung in diese Richtung ist wahrlich enttäuschend ... ich erlebe (dienstlich bedingt) immer mehr, das unser lieber Staat bzw. die Vollzugsbehörden die Entwicklung des Internet sowie dessen Dienste vollständig verschlafen haben. Somit geht man leider immer mehr dazu über, kopflos und ohne jeden Sachverstand Dinge zu entscheiden, ohne sich über die weitergehenden Folgen im Klaren zu sein.

    Meiner Meinung nach ist es nur die Hilflosig- und Ratlosigkeit unserer Regierung.

    Man hat erkannt, dass das Internet Gefahren birgt ... Anonymität quasi ... tja, und jetzt will man (die Verhältnismäßigkeit mal völlig unbeachtet) die große Keule schwingen.

    Sei es drum ... es wird dann vermutlich auch nicht den ein oder anderen ISP davon abhalten, seine Geschäftstätigkeiten ins Ausland zu verlegen, oder?! ;-)

    Gruß,
    Marcus

  4. Pebe

    AW: Google protestiert gegen Vorratsdatenspeicherung

    @ anct

    Ich stimme Deiner Meinung voll zu. Der zur Zeit vorhandene rechtliche Spielraum gewährleistet im grossen Umfang eine Recherchetätigkeit bei Vorliegen von Straftatverdachtsfällen, nur mangelt es an der Durchsetzung und Ausschöpfung der vorhandenen Mittel. Das was geplant ist stellt sich also nicht als ein Bestreben zur Verbrechensabwehr dar, sondern einzig und allein als weitere Möglichkeit die Rechtsstaatlichkeit zu unterwandern und bestimmten Behörden Zugriff auf eines der letzten privaten Refugien des Bürgers zu gewähren.

    Ebenfalls sollte man den Mehraufwand für die entsprechenden ISP sehen. Für kleine und mittlere Anbieter stellt dies sehr wohl auch ein wirtschaftliches Problem dar, muß er ja die entsprechenden Kapazitäten schaffen. Lagert er diese Mehrkosten auf den Kunden um ist ganz sicher bald die Preisgestaltung auf diesem Markt so, das der deutsche Kunde eh bei ausländischen Anbietern ordern wird.
    Also wieder eine geniale Masche der Regierung das Wirtschaftswachstum in Deutschland auszubremsen.

  5. onlinenetz

    AW: Google protestiert gegen Vorratsdatenspeicherung

    Also wieder eine geniale Masche der Regierung das Wirtschaftswachstum in Deutschland auszubremsen.
    der ist Gut ;-)....und zutreffend.
    sondern einzig und allein als weitere Möglichkeit die Rechtsstaatlichkeit zu unterwandern und bestimmten Behörden Zugriff auf eines der letzten privaten Refugien des Bürgers zu gewähren.
    Soviel Hintergedanken traue ich denen nicht zu....
    Das ganze ist mal wieder blinder Aktionismus der von den beauftragten Behörden in´s Parlament getragen wird. Dort kommt dann wieder ein "Fach"-Ausschuss an Abgeordneten der darüber berät.
    Problem... die Behörden machen sich über wirtschaftliche Dinge keine Gedanken. Klingt nur gut, Verbrechensbekämpfung. Über Rechtsstaatlichkeit oder gar wirtschaftliche Folgen haben die keinen Plan.
    Wie gesagt dann kommt der "Fach" Ausschuss. In dem sitzen dann wider die Politiker vom Fach. Tja, ich weiß nur nicht, wer das sein soll. 60% der Bundestagsabgeordneten sind Anwälte oder selbst Beamte. Ein paar Unternehmer (wohl die wenigsten in der Internet Branche) und ein paar Arbeitnehmer. Alles Leute die nicht vom "Fach" sind.
    Aber am schlimmsten sind die Leute im Hintergrund, die denen dann noch einreden, mit dieser Art Verbrechensbekämpfung kann man Wählerstimmen einfangen.

    ch stimme Deiner Meinung voll zu. Der zur Zeit vorhandene rechtliche Spielraum gewährleistet im grossen Umfang eine Recherchetätigkeit bei Vorliegen von Straftatverdachtsfällen, nur mangelt es an der Durchsetzung und Ausschöpfung der vorhandenen Mittel.
    das alte deutsche Justiz Problem. Das haben wir ja in verschiedenen Bereichen.


  6. Beiträge
    54
    Registriert seit
    18.09.2004
    Benutzer

    AW: Google protestiert gegen Vorratsdatenspeicherung

    wie wäre ein schönes fifo-log für alle Provider? :) Dann können Sie die wohl größte Logdatei der Welt anlegen. :D So muss man auch keinen bürokratischen weg gehen, um an die Logs zu gelangen. Wenn dies nicht so kostspielig wäre, würden Sie es wahrscheinlich sogar wollen.

    Dann sollen die Herren aus Brüssel die Festplatten selber zahlen. Es ist aus meiner Sicht unverantwortlich, dies der Wirtschaft aufzuerlegen.


  7. Beiträge
    618
    Registriert seit
    10.02.2007
    Vielschreiber

    AW: Google protestiert gegen Vorratsdatenspeicherung

    Kennt ihr schon diese Aktion mit der Verfassungsklage ?

    http://www.vorratsdatenspeicherung.d...d=51&Itemid=70

    Macht mal alle mit !! Ist kostenlos ! Und postet diesen Link auch in allen Foren und so !


  8. Beiträge
    398
    Registriert seit
    07.06.2001
    Erfahrener Benutzer

    AW: Google protestiert gegen Vorratsdatenspeicherung

    Zitat Zitat von krs-one Beitrag anzeigen
    Fragt sich: Warum sehe ich dann keinen Info Link auf google.de ? Es ist schon eine Schande wie sich alle aufregen aber keiner was tut.
    Das gerade Google als wohl grösster Datenspeicher überhaupt darüber aufregt ist schon etwas lächerlich. Im Moment dürfte die sich eher deshalb darüber beschweren weil es denen einen massiven Aufwand und somit auch Kosten bringt das überhaupt umzusetzen. Wenn die bei jedem Mailaccount erstmal die Legitimation prüfen müssen, haben die dort eine ganze Menge zu tun. Das dürfte viel eher der Grund sein warum sich Google darüber aufregt denn Datenschutz hat die bisher nie so wirklich interessiert.


  9. Beiträge
    5.351
    Registriert seit
    10.05.2002
    Ort
    49424 Lutten
    Alter
    29
    Foren-Guru

    AW: Google protestiert gegen Vorratsdatenspeicherung

    Zum Thema Google und deren Datensammlung ist übrigens ein sehr interessanter Artikel in der aktuellen Technology Review (http://www.heise.de/tr/artikel/85541)!
    "deshalb mag ich Binaertechnik. Da gibt es nur drei Zustaende: High, Low und Kaputt." - Wau Holland
    [URL="http://miles.bytevision.net/"]Homepage[/URL] | [URL="http://www.kinderzimmerprovider.de"]Der Kinderzimmerprovider[/URL] | [URL="https://www.xing.com/profile/Miles_Moeller"]Xing[/URL]


  10. Beiträge
    618
    Registriert seit
    10.02.2007
    Vielschreiber

    AW: Google protestiert gegen Vorratsdatenspeicherung

    Für wie wahrscheinlich haltet ihr, dass das Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung durch kommt ? Zwei Länder klagen ja bereits gegen die EU Richtlinie und in Deutschland steht eine Verfassungsklage gegen das Gesetz an. Selbst Juristen der Regierung selbst bezweifeln die Verfassungsmäßigkeit. Mir ist klar, dass nur 2% aller Verfassungsklagen zum Erfolg führen...aber hier sagen doch sogar die Politiker selber dass es verfassungswidrig ist.

    Im Moment dürfte die sich eher deshalb darüber beschweren weil es denen einen massiven Aufwand und somit auch Kosten bringt das überhaupt umzusetzen.
    Google's Email Accounts werden doch von Google USA/Google Irland angeboten, oder ?
    Macht alle mit: Verfassungsklage (kostenlos) gegen die Vorratsdatenspeicherung. Postet den Link auch in anderen Foren !! [url]http://www.vorratsdatenspeicherung.de/index.php?option=com_content&task=view&id=51&Itemid=70[/url]

  11. onlinenetz

    AW: Google protestiert gegen Vorratsdatenspeicherung

    Mir ist klar, dass nur 2% aller Verfassungsklagen zum Erfolg führen...aber hier sagen doch sogar die Politiker selber dass es verfassungswidrig ist.
    das sind aber meistens auch Verfassungsklagen, die nicht zur Öffentlichkeit durchdringen. Die 2% die durchkommen, betraffen meist Verhandlungssachen die bereits in der Öffentlichkeit wie in der Politik diskutiert wurden. Es sind meist solche Klagen wie in diesem Fall, die gute Chancen haben, da ja selbst Rechtexperten hier ihre Zweifel haben.
    Google's Email Accounts werden doch von Google USA/Google Irland angeboten, oder ?
    kann ich Dir nicht sagen. Falls jedoch für Bereiche der EU, das Angebot aus Irland kommt, trifft dies aber dann auch zu. Der Irland gehört schließlich auch zur EU.
    Man kann wirklich nur das beste hoffen. Aber in Brüssel sitzen schlimmere Bürokraten als in Berlin.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Google
    Von Daniel.B im Forum Smalltalk
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 17.07.2006, 22:42
  2. Google Analytics <-> Google Adwordsgutschein
    Von ilja im Forum Von Privat An Privat
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.06.2006, 09:29
  3. Google
    Von Miles im Forum Smalltalk
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.01.2005, 15:51
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.01.2004, 22:09
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.11.2003, 09:14

Content Relevant URLs by vBSEO 3.6.0