Ergebnis 1 bis 8 von 8

  1. Beiträge
    7
    Registriert seit
    26.04.2001
    Neuer Benutzer

    Firewall und Mailserver unter NT

    Hallo Leute,
    ich werde bei one-2-one (hoffentlich eine gute Entscheidung) einen NT4-Server (IIS4) aufstellen. Ich würde am Server gerne eine Firewall installieren. Hat da jemand einen guten Tipp (ich möchte zusätzlich den PC über PC-Anywhere 10.0 fernsteuern, also muß ich einzelne Ports freischalten können). Außerdem bin ich noch auf der Suche nach einem stabilen Mailserver (möglichst preiswert).
    Danke !
    Claus

  2. Registrieren, damit diese Werbung verschwindet.

  3. Beiträge
    73
    Registriert seit
    27.06.2000
    Benutzer

    RE: Firewall und Mailserver unter NT

    hi,

    also wenn du auf der Firewall PC Anywhere installierst, dann kannst du dir die Firewall auch gleich sparen...

    mfg

    Benjamin


  4. Beiträge
    7
    Registriert seit
    26.04.2001
    Neuer Benutzer

    RE: Firewall und Mailserver unter NT

    Hast Du eine bessere Lösung? Ich muss den Rechner fernwarten können. Mir fällt da leider nichts besseres ein...

    Gruß

    Claus


  5. Beiträge
    1.049
    Registriert seit
    24.01.2001
    Foren-Guru

    RE: Firewall und Mailserver unter NT

    Dann konfigurier ein separates Firewall-System (Rechner mit 2 Netzwerkkarten), installier Linux drauf, schalte _alle_ Daemons ab und mach nur die Ports auf, die du haben willst (ipchains). 1. Netzwerkkarte zum O2O-Switch/Hub, 2. Netzwerkkarte zu Deinem NT-Server. Eventuell bekommst Du ja NT-Server und Firewall jeweils in 2 HE-Gehaeuse, dann brauchst Du nur noch mit denen ueber einen zusaetzlichen Stromanschluß verhandeln ;-)

    So gibt es keine Moeglichkeit, an der Firewall rumzupfuschen.

    MfG


  6. Beiträge
    103
    Registriert seit
    28.02.2001
    Erfahrener Benutzer

    RE: Firewall und Mailserver unter NT

    Hallo,

    Firewall unter NT würde ich mir sowieso sparen. Das bringts nicht so richtig. Auch Linux einzusetzen bringt nicht wirklich eine Firewall ... man kann doch eher von einem Portfilter sprechen. Eine vernünftige Unterstützung von so schönen Sachen wie Nat, IPsec (für eine sichere Fernwartung über ein VPN), und das Abwehren von DOS oder ähnlichen Attacken würde ich dann schon einer richtigen Firewall überlassen. Da du auf Fernwartung angewiesen bist, würde ich eine Checkpoint oder auch WatchGuard empfehlen ... ist natürlich nicht besonders billg, aber professionell ... kommt auch darauf an, was die Firewall schützen soll ... für ein paar private Homepages würde sich der ganze Aufwand wohl eher nicht lohnen...

    Wie du siehts, ist das ganze eine sehr komplexe Geschichte ...

    Viele Grüsse
    Sven Frommholz


  7. Beiträge
    1.863
    Registriert seit
    24.08.2000
    Ort
    Barssel

    WebJanssen ISP ltd &...

    Geprüfter Provider

    RE: Firewall und Mailserver unter NT

    Hallo
    als Mailserver kann man Merkur nutzen (Achtung braucht extrem viel Ram). Ich würde sowieso gleich win2k installieren und dann mit dem Terminalserver fernwarten.

    Grüsse Uwe Janssen
    ( WebJanssen-Team )



  8. Beiträge
    4.228
    Registriert seit
    23.12.2000
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    39

    smartTERRA GmbH

    Gepruefter Provider

    RE: Firewall und Mailserver unter NT



    Netspaces Webmaster schrieb:
    -------------------------------
    > Hallo,

    Hallo!

    > Auch Linux einzusetzen bringt nicht wirklich eine Firewall ... man kann doch eher von einem Portfilter sprechen.

    Ich würde sagen, seit Kernel 2.4 ist das wesentlich mehr als ein simpler Portfilter.

    > Eine vernünftige Unterstützung von so schönen Sachen wie Nat, IPsec (für eine sichere Fernwartung über ein VPN), und das Abwehren von DOS oder ähnlichen Attacken würde ich dann schon

    ...Linux 2.4 überlassen.

    > einer richtigen Firewall überlassen. Da du auf Fernwartung angewiesen bist, würde ich eine Checkpoint oder auch WatchGuard empfehlen ...

    Wer Checkpoint empfiehlt hat von Sicherheit nicht allzuviel Ahnung. Wenn Du eine wirklich zuverlässige Firewall-Lösung haben willst, rate ich Dir zu einer DEC Alpha und Linux mit Kernel 2.4 und einer Menge Literatur oder professioneller Unterstützung!

    > ist natürlich nicht besonders billg, aber professionell ... kommt auch darauf an, was die Firewall schützen soll ... für ein paar private Homepages würde sich der ganze Aufwand wohl eher nicht lohnen...

    Es ist nicht allzuviel Aufwand einen Webserver mit Linux zu schützen... und sei es nur, um zu verhindern, daß auf diesem Server keine DDOS-Clients laufen können...

    > Wie du siehts, ist das ganze eine sehr komplexe Geschichte ...

    Da stimme ich mit Dir überein...

    > Viele Grüsse
    > Sven Frommholz

    Falk

  9. Gast

    RE: Firewall und Mailserver unter NT

    Firewall hin Firewall her. Es gibt einfach keine 100%tige Sicherheit. Informiere Dich doch mal über Firewall-Systeme ( Hard + Software ) Herrsteller wie CISCO, Watchguard, Checkpoint oder ein Free BSD helfen Dir bestimmt.



Ähnliche Themen

  1. Firewall unter Windows 2000
    Von Phpforum im Forum Dedizierter Server (Hardware)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.02.2002, 12:45
  2. Mailserver - Vorteile?
    Von AndiFu im Forum Webserver (Software): Linux, Unix, etc.
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.06.2001, 08:00
  3. Suche Mailserver
    Von npm im Forum Biete: Hosting
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.05.2001, 17:37
  4. Virenschutz im Mailserver?
    Von Jens Eich - EveryConsult GbR im Forum Webserver (Software): Linux, Unix, etc.
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.03.2001, 15:44
  5. Passive Transfers und SUSE 7.0 Firewall
    Von dermatthes im Forum Webserver (Software): Linux, Unix, etc.
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.02.2001, 22:16

Content Relevant URLs by vBSEO 3.6.0