Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

  1. Beiträge
    482
    Registriert seit
    23.01.2001

    Profihost AG

    Premium Provider

    SpamCop totaler Müll / fehlerhaft?

    Hallo!

    Seit einigen Tagen haben wir Ärger mit SpamCop, da diese immer wieder einen unserer Server listen, obwohl dieser definitiv keinen Spam verschickt.

    Im Header taucht lediglich jedes mal als erster Server unserer auf, da der Spammer einen eigenen SMTP betreibt und direkt als erstes unseren Server kontaktiert. Dann leitet der Kunde seine Mail an einen gmxpro.de Account weiter und danach werden wir jedes mal gelistet. (es betrifft jedes mal ein und die gleiche Domain inkl. gleicher E-Mail Adresse)

    Beispielheader:
    Delivered-To: GMX delivery to KUNDENACCOUNT@gmx.de
    Received: (qmail 6973 invoked by uid 65534); 25 Jul 2003 20:58:22 -0000
    Received: from unknown (EHLO SERVERNAME) (SERVERIP)
    by mx0.gmx.net (mx022-rz3) with SMTP; 25 Jul 2003 22:58:22 +0200
    Received: (qmail 5980 invoked by uid 1698); 25 Jul 2003 20:56:25 -0000
    Delivered-To: x
    Received: (qmail 5957 invoked from network); 25 Jul 2003 20:56:18 -0000
    Received: from unknown (HELO t-net.net.ve) (200.71.133.90)
    by SERVERIP with SMTP; 25 Jul 2003 20:56:18 -0000

    Nach dem wir uns am Anfang beschwert haben, reagierten die Leute von SpamCop noch und behaupteten, es sei alles korrekt. Nach dem wir dann aber denen einmal genau den Ablauf geschrieben haben und anhand von Logfiles auch belegen konnten, dass die Mail lediglich an einen lokalen Domainaccount zugestellt wurde und dann weitergeleitet wird, meldet sich von denen keiner mehr. (tolles Verhalten)

    Hatte jemand schon einmal ähnliche Probleme?

    Stefan Priebe
    ProfiHost

  2. Registrieren, damit diese Werbung verschwindet.
  3. Re: SpamCop totaler Müll / fehlerhaft?

    > Nach dem wir dann aber denen einmal genau den Ablauf
    > geschrieben haben und anhand von Logfiles auch belegen
    > konnten, dass die Mail lediglich an einen lokalen
    > Domainaccount zugestellt wurde und dann weitergeleitet
    > wird, meldet sich von denen keiner mehr. (tolles
    > Verhalten)

    und wo ist dein problem? den lokalen account einfach abstellen?
    ich meine.. ich weiss nicht worauf du hinaus willst bzw.
    sehe den sachverhalt in deiner schilderung wohl nicht ganz.
    die mail laeuft doch ueber euren server? und belaesstigt
    dann andere.. also unterbinde das.

    > Hatte jemand schon einmal ähnliche Probleme?

    nein, aber das spamcop ******** ist weiss wohl jeder.


  4. Beiträge
    482
    Registriert seit
    23.01.2001

    Profihost AG

    Premium Provider

    Re: SpamCop totaler Müll / fehlerhaft?

    OK, vielleicht nicht ganz klar ausgedrückt.

    Das ist ja eine normale info@domain Adresse eines Kunden, der da auch Bestellungen etc. empfängt und sich seine E-Mails halt alle an seinen gmxpro Account weiterleitet - und GMX sendet die Daten dann scheinbar an SpamCop. Soll ich dem Kunden nun seine Mail Adresse abstellen? Der kann ja auch nichts dafür, dass er Spam an diese geschickt bekommt.

    Stefan

  5. Re: SpamCop totaler Müll / fehlerhaft?

    achso, jetzt hab ich das verstanden..
    naja, dann wuerde ich das dem kunden erklaeren. der soll
    sich dann mit gmx rumstreiten.. wie gesagt, dass spamcop
    dreck ist, ist bekannt.


  6. Beiträge
    1.880
    Registriert seit
    12.06.2003
    Ort
    Erlangen

    Keppler IT GmbH

    Provider

    Re: SpamCop totaler Müll / fehlerhaft?

    Hi!

    Leider kann man mit dem kastrierten Header nicht mehr sehr viel anfangen. Wenn GMX eine Mail als Spam klassifiziert, wird ueblicherweise auch der Grund angegeben...
    Viele unserer Kunden haben Probleme bei der Weiterleitung an GMX, wenn dort ein Spam-Filter aktiviert ist.
    Beispiel: Kunde hat bei uns Domain "kunde.de". Mails an "info@kunde.de" werden ueber unseren Mailserver "mailserver.de" empfangen und an "postfach@gmx.de" weitergeleitet. Nehmen wir nun an, ein User "sender@aol.com" schickt eine Mail an "info@kunde.de". Der GMX-Mailserver sieht dann nur, dass eine Mail mit AOL-Absender (sender@aol.com) an einen GMX-User (postfach@gmx.de) zugestellt werden soll, der Server welcher die Mail einliefert (mailserver.de) aber kein AOL-Mailserver ist. ==> Trash.
    Das Problem gibt's nicht nur bei GMX - im Prinzip kommt es ueberall vor, wo der SMTP-Sender ueberprueft wird (jeder SpamAssassin macht das).
    Und nun stelle man sich vor, solche Spam-Mails werden dann gleich noch an Blacklists weitergeleitet... dann steht im schlimmsten Fall der Sender auf Spammer-Blacklists, und der ausliefernde Mailserver sogar in RBLs. Je nach Verwendung von RBLs kann somit sogar gezielt ein Mailserver lahmgelegt (disakkreditiert) werden.

    Klaus

    PS: Ich hasse Spammer. Ohne die haette ich einige freie Wochenenden mehr... ;-)


  7. Beiträge
    229
    Registriert seit
    26.05.2002
    Erfahrener Benutzer

    Re: SpamCop totaler Müll / fehlerhaft?

    Solutions:

    1.
    Mail Forward an GMX Account nicht zulassen -> einfach im Control Panel speren.
    Der Kunde soll die Mails per POP3 od. IMAP abrufen od. Webmail zur Verfügung stellen.

    2.
    Spam Filter installieren -> die SPAM Mails werden in diesem Fall local bei euch blokiert und nicht an GMX weitergeleitet

    3.
    weiterhin mit spamcop "streiten" = als ob man mit einem Radio diskutieren würde :-))


  8. Beiträge
    132
    Registriert seit
    10.07.2001

    InterNetworX

    Premium Provider

    Re: SpamCop totaler Müll / fehlerhaft?

    nein, aber das spamcop ******** ist weiss wohl jeder.
    Leider kann ich mich deiner Meinung nicht anschliessen. Bei uns wird allein durch SpamCop über 50% des Spams aussortiert.

    Geht man nun davon aus, dass jemand Spam an den Kunden info@domain.de schickt, dieses an GMX weitergeleitet wird, und dann GMX wahrscheinlich den Spam aussortiert, wer macht dann den Spam Report an SpamCop? GMX? Von allein wirst Du ja auch nicht bei SpamCop gelistet. Und wenn GMX Reports an SpamCop sendet, liegt dort wohl die Ursache Deines Problems.

    mfg
    Mario


  9. Beiträge
    235
    Registriert seit
    06.09.2002
    Gesperrt

    Re: SpamCop totaler Müll / fehlerhaft?

    Das Problem kann ich bestätigen.

    SpamCop schickt mir neuerdings auch desöfteren Mails.
    Einige unserer Kunden betreiben Onlinegames, wo Herausforderungen ähnlich der Prügelpause per Email verschickt werden.
    Und das klassifiziert SpamCop als Spam, obwohl der Empfänger die Mail eigentlich haben will.

    Grüße
    Christian Hoffmann


  10. Beiträge
    831
    Registriert seit
    10.11.2001
    Vielschreiber

    Re: SpamCop totaler Müll / fehlerhaft?

    Also mit GMX hab ich auch ohne Spamcop im Moment Spaß..

    Die sind alle auf dem Antispam Trip, wie Werbewirksam, und ziehen demnächst wahrscheinlich den Netzwerkstecker, damit es sicherer wird.

    AOL bringt solche Schoten:
    Sie sind in unserer Spamliste gelistet! Eine Mail mit Instructionen geht an root@ip raus (was mein Server natürlich aus Spamschutz Gründen nicht annimmt). Eine andere Möglichkeit gibts leider nicht ;-)** Oh Herr werfe Hirn vom Himmel***

    GMX-Weiterleitungen landen regelmässig wieder bei uns aus irgendwelchen Gründen.

    Eigentlich sollte man solche Systeme mal boyktieren, damit die mal merken, das sie nicht alleine auf der Welt sind, und hier der Müll ausgebadet wird, der da produziert wird.

    Seltsamerweise kommt der meiste Spamschrott von gmx, yahoo, hotmail und web.de womit wir uns im Kreise drehen.

    Vorschlag:

    Eine ISP-interne Blacklist! (Nicht der Kunden, sondern der Spamer ;-) )


  11. Beiträge
    3.066
    Registriert seit
    12.06.2001
    Foren-Guru

    Re: SpamCop totaler Müll / fehlerhaft?

    Seltsamerweise kommt der meiste Spamschrott von gmx, yahoo, hotmail und web.de womit wir uns im Kreise drehen.
    aber nur als (gefaelschter) absender...

    cu
    micha

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Content Relevant URLs by vBSEO 3.6.0