Ergebnis 1 bis 8 von 8

  1. Beiträge
    73
    Registriert seit
    30.03.2005
    Benutzer

    Apache SSl Problem -> Segmentation Fault nach Sarge Update

    Hi,

    ich habe mir nun alle Beiträge mit Segmentation Fault durchgelesen, genau so wie mindestens die 1. 50 Google Seiten...

    Langsam weis ich nicht weiter!

    Mein Apache schießst jeweils einen Prozess ab, wenn eine Seite geladen wird.

    error.log:
    Code:

    [Tue Jun 21 19:19:55 2005] [notice] child pid 25308 exit signal Segmentation fault (11)
    [Tue Jun 21 19:19:56 2005] [notice] child pid 25309 exit signal Segmentation fault (11)
    [Tue Jun 21 19:20:04 2005] [notice] child pid 25312 exit signal Segmentation fault (11)



    So sieht meine ganze Log aus.

    Wenn ich die Seite aufrufe erhalte ich eine Fehlerseite wie bei einem nicht gestarteten Apache.

    Jedoch nur mit ssl....

    Wenn ich die Seite ganz normal aufrufe... also ohne https (nur http) sehe ich alles...

    Ich nutze Apache/1.3.33 (Debian GNU/Linux) und PHP 4.

    Habe eben ein update auf Sarge gemacht und danach tritt der fehler auf...

    Weis hier jemand rat?

    Wie kann ich das Problem am besten und schnellsten beseitigen?

  2. Registrieren, damit diese Werbung verschwindet.

  3. Beiträge
    2.485
    Registriert seit
    19.11.2000
    Ort
    München
    Foren-Guru

    Zitat Zitat von wecki


    Wenn ich die Seite aufrufe erhalte ich eine Fehlerseite wie bei einem nicht gestarteten Apache.

    Jedoch nur mit ssl....

    Wenn ich die Seite ganz normal aufrufe... also ohne https (nur http) sehe ich alles...

    Ich nutze Apache/1.3.33 (Debian GNU/Linux) und PHP 4.

    Habe eben ein update auf Sarge gemacht und danach tritt der fehler auf...

    Weis hier jemand rat?

    Wie kann ich das Problem am besten und schnellsten beseitigen?
    strace + Apache mit -X starten, dann reproduzieren. strace auswerten.

    tipp: irgend ein php4 modul ist kaputt.

    gruß


  4. Beiträge
    73
    Registriert seit
    30.03.2005
    Benutzer

    strace + Apache mit -X starten, dann reproduzieren. strace auswerten.
    Also, ich habe mit strace einen trace der PID gemacht....

    Die Option -X gibt es weder bei Apache noch bei strace. Ich bin also davon ausgegangen, das X ein Platzhalter ist.... ich habe beim Apache dann -E verwendet und mir die Errors in eine datei schreiben lassen...

    So wirklich weiterhelfen tut mir das jedoch nicht....

    Was sollte ich denn richtigerweise sehen? (Ich hab noch nie mit strace gearbeitet :-) )

    Danke aber trotzdem für die Hilfe!


  5. Beiträge
    791
    Registriert seit
    03.09.2002

    Probe Networks

    Provider

    Ich hab sowas schonmal in Verbindung mit PHP gesehen....
    probier doch mal folgendes: Benenn Deine php.ini um (z.b. php.ini.old) und starte Apache neu (so dass er die php.ini nicht findet und Standardwerte nimmt).


  6. Beiträge
    73
    Registriert seit
    30.03.2005
    Benutzer

    Hi,

    also wenn ich die php.ini umbenenne, und den Indianer neustarte, erhalte ich beim Aufruf einer PHP-Seite eine weiße Seite....

    Ich versuche jetzt erstmal mit einer standard php.ini...


    //Edit:
    Hat auch nix geholfen....
    Geändert von wecki (27.06.2005 um 23:13 Uhr)


  7. Beiträge
    73
    Registriert seit
    30.03.2005
    Benutzer

    ein " strace apache -X" ergibt folgenen Output:


    rt_sigaction(SIGPIPE, {SIG_IGN}, {SIG_IGN}, 8) = 0
    brk(0) = 0x82b0000
    brk(0) = 0x82b0000
    brk(0x827c000) = 0x827c000
    brk(0) = 0x827c000
    brk(0) = 0x827c000
    brk(0) = 0x827c000
    brk(0x826b000) = 0x826b000
    brk(0) = 0x826b000
    munmap(0x42f25000, 86016) = 0
    setitimer(ITIMER_PROF, {it_interval={0, 0}, it_value={0, 0}}, NULL) = 0
    umask(022) = 022
    alarm(0) = 300
    select(4, [3], NULL, NULL, {0, 0}) = 1 (in [3], left {0, 0})
    time(NULL) = 1119907332
    write(31, "82.207.217.40 - - [27/Jun/2005:2"..., 193) = 193
    gettimeofday({1119907332, 555627}, NULL) = 0
    times({tms_utime=35, tms_stime=9, tms_cutime=0, tms_cstime=0}) = 1062047512
    close(3) = 0
    rt_sigaction(SIGUSR1, {0x4004a7a0, [], SA_RESTORER|SA_INTERRUPT, 0x401e06f8}, {SIG_IGN}, 8) = 0
    alarm(0) = 0
    semop(59801698, 0x808e794, 1) = 0
    select(26, [24 25], NULL, NULL, NULL) = 2 (in [24 25])
    accept(24, {sa_family=AF_INET, sin_port=htons(1845), sin_addr=inet_addr("80.185.71.243")}, [16]) = 3
    semop(59801698, 0x808e79a, 1) = 0
    rt_sigaction(SIGUSR1, {SIG_IGN}, {0x4004a7a0, [], SA_RESTORER|SA_INTERRUPT, 0x401e06f8}, 8) = 0
    fcntl64(3, F_SETFD, FD_CLOEXEC) = 0
    getsockname(3, {sa_family=AF_INET, sin_port=htons(443), sin_addr=inet_addr("84.16.225.22")}, [16]) = 0
    setsockopt(3, SOL_TCP, TCP_NODELAY, [1], 4) = 0
    open("/dev/urandom", O_RDONLY|O_LARGEFILE) = 4
    fstat64(4, {st_mode=S_IFCHR|0444, st_rdev=makedev(1, 9), ...}) = 0
    ioctl(4, SNDCTL_TMR_TIMEBASE or TCGETS, 0xbfffd810) = -1 EINVAL (Invalid argument)
    old_mmap(NULL, 4096, PROT_READ|PROT_WRITE, MAP_PRIVATE|MAP_ANONYMOUS, -1, 0) = 0x406f2000
    read(4, "\216%\336@>N\0226\27\244\355\375X\244\326HW\353_\ 340\333"..., 4096) = 4096
    close(4) = 0
    munmap(0x406f2000, 4096) = 0
    getpid() = 13768
    alarm(300) = 0
    time(NULL) = 1119907332
    getpid() = 13768
    read(3, "\26\3\0\0a\1\0\0]\3\0", 11) = 11
    time(NULL) = 1119907332
    getpid() = 13768
    read(3, "B\300m\26\264\204\225\16\201 91\200K^Y\362\\[jr\205\254"..., 91) = 91
    time(NULL) = 1119907332
    getpid() = 13768
    getpid() = 13768
    time(NULL) = 1119907332
    getpid() = 13768
    getpid() = 13768
    write(3, "\26\3\0\0J\2\0\0F\3\0B\300n\4\313=!\304,a\202[\333\236"..., 1152) = 1152
    read(3, "\26\3\0\0\204", 5) = 5
    read(3, "\20\0\0\200\1\227;X\270\203lM*\221\23\337\215Va\2 21\357"..., 132) = 132
    getpid() = 13768
    read(3, "\24\3\0\0\1", 5) = 5
    read(3, "\1", 1) = 1
    read(3, "\26\3\0\0008", 5) = 5
    read(3, "\3T\26\26\376\335\353\25B+h\377\335\232\231@\vN\3 0\351"..., 56) = 56
    write(3, "\24\3\0\0\1\1\26\3\0\0008Z\210\277\346\232\215\23 1`\204"..., 67) = 67
    --- SIGSEGV (Segmentation fault) @ 0 (0) ---
    +++ killed by SIGSEGV +++

    Danach bin ich wieder in der Comandozeile.


  8. Beiträge
    73
    Registriert seit
    30.03.2005
    Benutzer

    Also, ich habe nun herausgefunden, dass es direkt an PHP lag...

    Nach einem downgrade auf PHP4.3.10 von PHP4.3.11 funktioniert wieder alles...

    Scheint ein PHP Bug zu sein.

    Auf jeden fall werd ich den Server erstmal nur mit PHP4.3.10 betreiben.

    Würde mich aber jetzt trotzdem interessieren, was bei PHP4.3.11 schief gegangen ist....
    Geändert von wecki (01.07.2005 um 00:07 Uhr)


  9. Beiträge
    48
    Registriert seit
    29.11.2003

    Photonium NetSolutio...

    Provider

    AW: Apache SSl Problem -> Segmentation Fault nach Sarge Update

    Hallo,

    das ist ein Fehler in dem Sarge-Pake für diese PHP-Version.
    Wenn Sie selbst kompilieren oder die Dotdeb-Quellen (http://www.dotdeb.org) nehmen, funktioniert PHP 4.3.11 einwandfrei.
    Der Vorteil von Dotdeb ist das Sie immer die aktuellen LAMP-Pakete
    erhalten (hauptsächlich MySQL und PHP)

    Hier die Sicherheitsl&#252;cken von PHP <4.4.1:
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/65598


    Mit freundlichen Gr&#252;&#223;en

    Timo Schlegel
    Photonium Internet-Solutions

Ähnliche Themen

  1. Apache gibt php Dateien zum Download frei
    Von TalkNet im Forum 3.x Server-Konfiguration
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 06.10.2005, 19:41
  2. Segmentation fault
    Von confixx_jakob2002 im Forum 3.x Installation
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.06.2004, 14:49
  3. Gameserver und Segmentation Fault
    Von Buddy im Forum Webserver (Software): Linux, Unix, etc.
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.01.2004, 10:56
  4. Segmentation fault (core dumped)
    Von adrian.schmidt im Forum Webserver (Software): Linux, Unix, etc.
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.05.2003, 01:16
  5. Apache: Dateien groß und CSS Problem?
    Von Kekz im Forum Script Serverseitig
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.02.2002, 12:43

Content Relevant URLs by vBSEO 3.6.0