Ergebnis 1 bis 8 von 8

  1. Beiträge
    4
    Registriert seit
    08.02.2004
    Neuer Benutzer

    Root Server Gentoo Linux

    Hallo,
    Gentoo finde ich einfach genial und setze es auch auf meinen Rechnern ein und hätte nun gerne einen Root Server mit gentoo.
    Die meisten ala strato oder 1&1 etc. bieten kein gentoo an.
    Ich dachte an einen kleiner Server bis 30 Euro im Monat.

    Welcher hoster ist für einen gentoo root Server zu emfehlen?
    Was habt Ihr für erfahrungen?

  2. Registrieren, damit diese Werbung verschwindet.
  3. ogu

    AW: Root Server Gentoo Linux

    Zitat Zitat von semen
    Hallo,
    Gentoo finde ich einfach genial und setze es auch auf meinen Rechnern ein und hätte nun gerne einen Root Server mit gentoo.
    Die meisten ala strato oder 1&1 etc. bieten kein gentoo an.
    Ich dachte an einen kleiner Server bis 30 Euro im Monat.

    Welcher hoster ist für einen gentoo root Server zu emfehlen?
    Was habt Ihr für erfahrungen?
    Viele dieser Hoster bieten ein Rescue-System an, mitdem man "leicht" ein Gentoo GNU/Linux installieren kann.

    MfG


  4. Beiträge
    4
    Registriert seit
    08.02.2004
    Neuer Benutzer

    AW: Root Server Gentoo Linux

    Zitat Zitat von ogu
    Viele dieser Hoster bieten ein Rescue-System an, mitdem man "leicht" ein Gentoo GNU/Linux installieren kann.

    MfG
    wie schwer ist das?
    bzw. wie kann ich mir das vorstellen?
    Was genau ist ein Rescue-System?


  5. Beiträge
    3.180
    Registriert seit
    07.06.2005
    Ort
    49424 Lutten
    Alter
    29
    Ich

    AW: Root Server Gentoo Linux

    ist im Prinzip eine "LiveCD" (natürlich nur Shell)

    Bei Gentoo startest du doch auch so, dass du erstmal von CD ein Minimalsystem bootest und dann die Festplatte partitionierst, chrootest und dann anfängst alles zu installieren, die Rescue ist prinzipiell das gleiche, nur eben von der entsprechenden Distri (meistens, muss nicht)


  6. Beiträge
    4
    Registriert seit
    08.02.2004
    Neuer Benutzer

    AW: Root Server Gentoo Linux

    verstehe,
    wer hat das schon von euch gemacht?

    Ich brauche also nur nach dem rescue system Fragen ob das beim Server (Paket) mit dabei ist richtig?


  7. Beiträge
    4
    Registriert seit
    08.02.2004
    Neuer Benutzer

    AW: Root Server Gentoo Linux

    Zitat Zitat von semen
    verstehe,
    wer hat das schon von euch gemacht?

    Ich brauche also nur nach dem rescue system Fragen ob das beim Server (Paket) mit dabei ist richtig?
    zu rescue habe ich das gefunden ...

    http://wiki.hetzner.de/index.php/Hetzner_Rescue-System

    bei euserv kann auch gentoo als Betriebsystem gewählt werden aber auch 10 ander linux distri wie auch windows.
    https://ssl.euserv.de/produkte/serve...17b4b392863aba
    Geändert von semen (18.02.2006 um 23:22 Uhr)

  8. ogu

    AW: Root Server Gentoo Linux

    Zitat Zitat von semen
    zu rescue habe ich das gefunden ...

    http://wiki.hetzner.de/index.php/Hetzner_Rescue-System

    bei euserv kann auch gentoo als Betriebsystem gewählt werden aber auch 10 ander linux distri wie auch windows.
    https://ssl.euserv.de/produkte/serve...17b4b392863aba
    Bei Hetzner sollte eine Gentoo Installation keine Probleme bereiten:
    http://wiki.hetzner.de/index.php/Gentoo_installieren


  9. Beiträge
    1
    Registriert seit
    01.03.2006
    Neuer Benutzer

    AW: Root Server Gentoo Linux

    Ich habe gentoo bereits erfolgreich auf unserem starto rootserver installiert.

    Es gibt n paar sachen die man beachten sollte wenn man ein solches vorhaben durchführen will, sonst hat man im späteren installationsverlauf probleme, aber grundsätzlich funktioniert es so:

    - Server über das admin menü mit der rescue console starten.
    - Platte vorbereiten
    - Gentoo Stage image herunterladen
    - Gentoo Stage image entpacken
    Hier treten 2 probleme auf.
    zum einen existiert auf dem rettungssystem von strato kein bzip2. Dies ist aber kein problem, da sich auf dem redhat FTP eine funktionierende statisch gelinkte version finden läst, die hier funktioniert. Link hab ich grade leider nicht bei der hand.
    Das 2. Problem das hier auftritt ist nicht offensichtlich. Das strato rettungssystem benutzt eine busybox. Die TAR funktion von busybox verfügt über eine maximale pfadlänge, die innerhalb des gentoo strage images überschritten wird. Das kann grade bei stage 1/2 installationen große probleme verursachen. Zur lösung geht man her, und kompiliert auf seinem testsystem zuhause (sowas sollte jeder root server betreiber haben ;-)) eine statisch gelinkte TAR version die man auf den server upt.
    Nun kann es aber lo gehen, also Stage image entpacken.

    - Jetzt dem gentoo manual folgen bis zur installation des boot loaders und kernels.
    - Kernel:
    Genkernel funktioniert unter dem rescue system nicht, da wesendliche komponennten fehlen. Man muss den kernel manuell kompilieren.
    Ich empfehle alle module statisch einzukompilieren und nicht dynamisch zu laden. Die netzwerkkarten waren was ich mich erinnere intel kompatible karten.
    Nicht vergessen den support für serielle schnittstelle und konsole über serielle schnittstelle einkompilieren.
    - Grub emergen und installieren.
    grub-install ist nicht funktionsfähig. Grub manuell installieren.
    grub auf die benutzung mit serieller konsole einstellen.
    serial --unit=0 --speed=57600 --word=8 --parity=no --stop=1
    terminal serial

    kernel auf benutzung der seriellen konsole einstellen... kernel parameter
    console=tty0 console=ttyS0,57600
    - fertig installieren
    - serielle konsole einrichten:
    Um die serielle konsole zum funktionieren zu bringen muss auf ihr ein tty gespawnt werden. Die folgende zeile in die /etc/inittab einfügen.
    s0:12345:respawn:/sbin/agetty 57600 tts/0 vt100
    - nicht vergessen: rc-update add sshd default !

    Das wars. Viel spaß mit dem frisch installierten gentoo.

    Wie gesagt, der rest funktioniert nach manual, nur diese punkte muss man beachten sonst bekommt man probleme. Die gentoo installation auf unserem server hat mich viel nerven und kopfzerbrechen gekostet. Es gibt zwar viele anleitungen im internet, aber das was in der einen fehlt findet man in der anderen und umgekehrt. So passiert es schnell dass man so kleinigkeiten wie das pfadlimit bei busybox-tar übersieht.

    Viel spaß beim ausprobieren ;-)

Ähnliche Themen

  1. Gentoo Linux, andauernt nur Segfaults.
    Von Poisoz im Forum Webserver (Software): Linux, Unix, etc.
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.06.2005, 19:18
  2. Notebook für Linux (Gentoo,Debian)
    Von Poisoz im Forum Smalltalk
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 10.10.2004, 13:11
  3. Gentoo-Linux 2 GB RAM, HIGHMEM
    Von der-jan im Forum Dedizierter Server (Hardware)
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 13.08.2004, 21:12
  4. Gentoo/Linux Problem mit local time
    Von Poisoz im Forum Webserver (Software): Linux, Unix, etc.
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.05.2004, 00:39
  5. Confixx Installation unter Gentoo Linux
    Von confixx_Poppenpopper im Forum Installation
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.02.2004, 22:43

Content Relevant URLs by vBSEO 3.6.0