statistic

Parallels kündigt virtuelle Storage Lösung für Webhoster an

  • Veröffentlicht am 06.02.2013
  • Redaktion Webhostlist

Auf dem Parallels Summit kündigt der amerikanische Softwarehersteller Parallels eine neue Virtualisierungslösung für Storage an. "Bisher waren wir gut in der Virtualisierung der CPUs, aber Storage war das fehlende Puzzlestück", so Birger Steen in seiner Keynote. "Jetzt haben wir hierfür eine passende Antwort."



Performante, skalierende Storage-Lösungen sind häufig Hardware-Lösungen mit entsprechenden Kosten. Parallels geht jetzt einen anderen Weg und bildet Storage als Software-Komponente an. Dabei werden die  Festplatten der vorhandenen Server virtuell gebündelt und die abzuspeichernden Daten automatisch über mehrere Server verteilt. Für den Benutzer erscheint der Speicherplatz genau wie eine lokale Festplatte, technisch aber sind die Dateien über das Netzwerk angebunden.

Parallels Cloud Storage sorgt dabei automatisch für Hochverfügbarkeit, so dass einzelne Server ausfallen können ohne dass der Speicherplatz ausfällt. Dabei ist das Storage-System flexibel erweiterbar - und dass ohne Downtime. Neue Nodes können im laufenden Betrieb hinzugefügt werden. Im Ergebnis möchte Parallels eine doppelt so hohe Performance für zufällige Leseoperationen gegenüber einer direkt angeschlossenen Festplatte bieten und die Lösung auf 2.000 bis 4.000 IOPS liefern.

Oder, wie es Birger Steen formulierte: "Wir liefern die Performance eines SANs für den Preis einer direkt angeschlossenen Festplatte". Parallels Cloud Storage ist Teil des neuen Produkts Parallels Cloud Server welches die Container- und Virtualisierungstechnologie von Parallels enthält. Interessenten können direkt auf der Webseite von Parallels einen 30 tägigen kostenfreien Tests starten.