statistic

Privatsphäre in der Cloud: Host Europe bringt „Private Cloud Server“ auf den Markt

  • Veröffentlicht am 26.09.2013
  • Redaktion Webhostlist

Host Europe stellt Unternehmen mit dem „Private Cloud Server“ ab sofort eine Server-Lösung zur Verfügung, die Privatsphäre und gleichzeitig die Flexibilität echter Cloud-Funktionen bietet. Dedizierte Hardware-Ressourcen können individuell auf frei konfigurierbare und skalierbare virtuelle Maschinen verteilt werden, die wahlweise in einem öffentlichen oder privaten Netzwerkbereich betrieben werden können.Damit ist der Private Cloud Server zum Beispiel für das Outsourcing komplexer Anwendungsszenarien geeignet die den Betrieb von virtuellen Maschinen für Web- und Datenbankserver sowie File-Server in einem eigenen Cloud-LAN erfordern. Das betrifft beispielsweise stark frequentierte E-Commerce-Plattformen, für die Kriterien wie höchste Skalierbarkeit und Sicherheit geschäftsentscheidend sind.

Die Private Cloud Server bieten die Option, eine eigene Cloud-Infrastruktur aufzubauen:
Administratoren können über die Funktion „Cloud LAN“ private Netzwerkbereiche erstellen und somit Cloud-Umgebungen mit nur intern erreichbaren virtuellen Maschinen schaffen. So lassen sich beispielsweise Datenbankserver, die aus dem Internet nicht direkt erreichbar sein sollen, im privaten LAN-Segment sicher betreiben. Der Aufbau einer komplexen Systemumgebung ist somit mit wenigen Mausklicks über die komfortable Weboberfläche „Control Panel“ durchgeführt.

Mehrere virtuelle Maschinen können auf einem dedizierten System betrieben und die vorhandenen Ressourcen (CPU, RAM, HDD) frei nach Bedarf zugewiesen werden. Die Konfiguration der virtuellen Maschinen ist dabei flexibel. Sollte die Leistung einer virtuellen Maschine nicht mehr ausreichen oder aber der Bedarf sinken, kann der Nutzer die Ressourcen CPU und RAM jederzeit skalieren. So ist der Administrator in der Lage, innerhalb kürzester Zeit komfortabel auf veränderte Anforderungen an die Umgebung zu reagieren, ohne aufwändige Migrationsarbeiten durchführen zu müssen.
Außerdem besteht die Möglichkeit, über VM Cloning bestehende virtuelle Maschinen per Mausklick zu duplizieren, um so weitere Server mit gleicher Konfiguration zu sichern oder der Umgebung hinzuzuschalten.

Über die „Standby“-Funktion können virtuelle Maschinen inaktiv geschaltet und bei Bedarf wieder aktiviert werden. Damit ist jederzeit eine Reaktion auf veränderte Anforderungen möglich, wenn zum Beispiel ein Webserver aus der Umgebung entfernt werden soll, ohne die Konfiguration zu verlieren.

Weitere Informationen über den Prviate Cloud Server von Host Europe gibt es unter :
www.hosteurope.de/Server/Private-Cloud-Server/

 

 # Nutzen Sie unsere Kommentarfunktion um uns Ihre Meinung zu dieser Meldung mitzuteilen. #