statistic

vServer Cloud 4.0 jetzt mit SSDs und Windows 2012

  • Veröffentlicht am 21.07.2014
  • Redaktion Webhostlist

Nachdem webtropia.com die neuen Root Server Produkte mit dedizierten Festplatten und Virtualisierung durch Bare-Metal Technik gelauncht hat, folgt ein Upgrade vServer Cloud von 3.0 auf 4.0

Durch die Erweiterung des virtuellen Server Segments stehen den Kunden ab sofort vServer mit SSD Festplatten, die im Vergleich zu den klassisch mechanischen Festplatten eine zehnmal höhere Leistung bieten, zur Verfügung.

Die neue vServer Cloud 4.0 bietet zu den neuen SSD Varianten, die in den Versionen S, M, L und XL erhältlich sein werden, zusätzlich auch das neue Betriebssystem Windows 2012 Datacenter sowie die neue Version aus dem Hause Parallels Plesk 12. Sowohl die SSD Option, als auch Windows 2012 Datacenter und auch Plesk 12 (30 Domains) stehen den Kunden ohne Aufpreis zur Verfügung

Entscheidet sich der Kunde für das Admin Tool Plesk 12 Web Pro Edition, welches kostenlos sowohl für Linux- als auch Windows vServer bestellt werden kann, kann er bis zu 30 Domains gleichzeitig administrieren und verwalten. Diese Einschränkung der Domains entfällt bei Auswahl der Plesk 12 Web Host Edition, die von webtropia.com kostenpflichtig in der vServer Cloud angeboten wird.

Der vServer Cloud S 4.0 verfügt ab heute über zwei Prozessorkerne sowie über 2 GB garantierten RAM. Durch die Erweiterung des Festplattenspeicher des vServer S, stehen nun wahlweise 250 GB SATA oder 125 GB SSD Speicher zur Verfügung. Der vServer S ist mit einer monatlichen Laufzeit und ohne Einrichtungsgebühren inklusive Windows (2012 oder 2008) und Plesk 12 erhältlich.

Der größte vServer, der vServer Cloud XL 4.0 verfügt über 16 CPU vCores, 16 GB garantierten RAM und 1.000 GB SATA oder 500 GB SSD Festplattenspeicher. Des Weiteren können bei allen Varianten der virtuellen Server Cloud die Leistungen des Servers erhöht werden und auf den Tag oder Monat genau abgerechnet werden. Somit erhalten Kunden die volle Flexibilität aus der Cloud und können Ihren Server den täglichen Anforderungen anpassen.

Die Bereitstellung des vServers erfolgt garantiert binnen 12 Stunden im eigenen Datacenter der myLoc managed IT AG am Standort Düsseldorf. Das Datacenter verfügt über eine Außenanbindung von über 170 GBit, eine mehrfach redundante Stromversorgung und ein hocheffizientes Kühlsystem, welches wesentlich zur Einsparung von CO2 Ausstößen beiträgt.

Weitere Features der vServer Cloud 4.0, die in allen monatlichen Preisen enthalten sind, sind die Firewall-Konfiguration zur Sicherung der Infrastruktur des vServers, der Reboot-Manager, die Backup-Funktion zur automatischen oder manuellen Sicherung der Daten, das Monitoring zur Überwachung aller Funktionen, die Reverse DNS & Failover IP-Funktionen.

Weitere Informationen und Neuerungen finden Sie sowohl unter http://www.webtropia.com/de/vserver.html als auch unter blog.webtropia.com

# Nutzen Sie unsere Kommentarfunktion um uns Ihre Meinung zu dieser Meldung mitzuteilen. #