statistic

Neuer Leitfaden hilft Firmen Spam-Mails zu vermeiden

  • Veröffentlicht am 02.02.2016
  • Redaktion Webhostlist

Nun ist es soweit: Die Kompetenzgruppe E-Mail gibt in Zukunft eine Hilfestellung für die Postmaster und E-Mail-Serviceadministratoren mit ihrem neuen Leitfaden über die richtige Nutzung von Blacklisten.

Nach Angaben der Kompetenzgruppe möchte sie mit diesem Leitfaden vor allem die Postmaster- und E-Mail-Serviceadministratoren bei Internet Service Providern erreichen, die mit dieser Aktion erlernen sollen, welche Blacklisten für ein bestimmtes Thema am meisten geeignet sind. Das Dokument mit den Blacklisten kann auf der Internetseite von dem Verband kostenlos heruntergeladen werden.

Der Verband kritisiert, dass viele Postmaster derzeit nicht wissen, wie man solche DNS- basierte Blacklisten, also in Echtzeit aktualisierte Blacklisten, verwendet. So kommt es zum Beispiel dazu, dass solche Listen dazu eingesetzt werden E-Mails abzulehnen, obwohl es besser wäre, wenn man sie zum Markieren von Spam-Nachrichten verwenden würde.

Desweiteren bemängelt die Gruppe, dass es den Postmastern oftmals schwer falle, die richtige Blackliste aus der großen Anzahl von verfügbaren Listen zu finden. Und genau hier will der Verband den Postmastern eine Hilfestellung geben. Deswegen hat sich die Kompetenzgruppe E-Mail, die von André Görmer und Sven Krohlas geleitetet wird, dazu entschlossen, eine praxisnahe Checkliste und einen Leitfaden zu erstellen.

Mit dieser Aktion soll es für Postmaster in Zukunft leichter sein, schnell und einfach eine DNS- basierte Blackliste prüfen zu können und damit sagen können, ob diese dür den angedachten Zweck verwendet werden kann.