statistic

Kostenlose SSL-Zertifikate bei Bitpalast


SSL ("Secure Socket Layer") und der Nachfolger TLS ("Transport Layer Security") sind ein Standard seriöser Websites, die Kunden- und Bankdaten verarbeiten. Dazu zählen Bestellformulare in Online-Shops, aber auch Termin- und Buchungsanfragen. Mit SSL/TLS-geschützten Verbindungen wird die Kommunikation zwischen Website und Besucher abhörsicher. Viele Website-Betreiber scheuen jedoch die hohen jährlichen Kosten für SSL/TLS, denn um die eigene Domain mit https:// statt http:// zu sichern, braucht man ein eigens für den Domainnamen ausgestelltes SSL/TLS-Zertifikat eines Trust Centers. Und Trust Center lassen sich die SSL/TLS-Zertifikate teuer bezahlen. Übliche Preise für einfache Zertifikate betragen ungefähr 50 bis 100 Euro jährlich. SSL/TLS-Zertifikate, bei denen nicht nur die Domain, sondern auch der Eigentümer der Website geprüft wird, können hunderte Euro kosten. Zertifikate für Subdomains lassen sich Trust Center zusätzlich vergolden. Der Internet-Dienstleister Bitpalast und die "Let's Encrypt"-Initiative führender IT-Unternehmen meinen, dass muss nicht sein. "Let's Encrypt" hat sich zum Ziel gesetzt, das Internet sicherer zu machen. Bitpalast stellt deshalb jetzt in allen Shared-Hosting Webspace-Konten für jede Domain eines Kunden ein vom "Let's Encrypt"-Trust Center signiertes SSL/TLS-Zertifikat kostenlos zur Verfügung. Bitpalast Webspace-Kunden können SSL/TLS und das individuelle Zertifikat einfach per Mausklick einschalten. Die Einrichtung dauert nur wenige Sekunden. Das Zertifikat ist mit praktisch allen gängigen Webbrowsern kompatibel.

Weitere Informationen zu diesem Anbieter sowie den Produkten und Bewertungen finden Sie auch im webhostlist.de-Anbieterprofil.