statistic

Deutsche Glasfaser verstärkt Management

  • Veröffentlicht am 12.06.2016
  • Redaktion Webhostlist

Die stark wachsende Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser agiert seit Mai 2016 unter der um Uwe Nickl erweiterten Führung. Das Unternehmen hat damit einen im deutschen TK-Markt anerkannten Manager und Vertriebsprofi gewinnen können.

Die Deutsche Glasfaser ist spezialisiert auf den Ausbau und Betrieb von Glasfasernetzen für Privathaushalte (FTTH, Fibre to the Home) und Unternehmen in unterversorgten Regionen. Damit hilft das Unternehmen, das bereits in mehreren Bundesländern aktiv ist, die digitale Spaltung zwischen den urbanen Ballungszentren und ländlichen Räumen zu überwinden und zur Verbesserung der Breitbandversorgung in Deutschland beizutragen. Ziel der Deutschen Glasfaser ist die zügige Verdichtung bestehender Netze sowie die Erschließung weiterer Bundesländer und Regionen. Hierfür sind in den kommenden Jahren Investitionen in Höhe von mehr als 1 Mrd. Euro vorgesehen.

„Mit dem Eintritt von Uwe Nickl in die Geschäftsführung haben wir eine entscheidende Weichenstellung für unseren ambitionierten Wachstumskurs vollzogen“, so Peer Knauer, Beiratsvorsitzender der Unternehmensgruppe seit dem Einstieg des Investors KKR in 2015. „Uwe Nickl verfügt über ein ausgezeichnetes Netzwerk und hat sich mit seiner innovativen Denkweise einen hervorragenden Ruf im TK-Markt erarbeitet.“

„Wir freuen uns, dass wir mit Uwe Nickl einen weiteren anerkannten Manager für die Deutsche Glasfaser gewinnen konnten“, so Vincent Policard, Director Energy & Infrastructure vom Hauptanteilseigner KKR. „Das Zusammenspiel zwischen einem kompetent besetzten Beirat und einem erfahrenen Management ist bei allen KKR Investments ein wesentlicher Schlüssel zum Erfolg.“

„Die Deutsche Glasfaser gehört derzeit zu den schnellst wachsenden Unternehmen im deutschen TK-Markt“, so Uwe Nickl. „Wir setzen nicht auf Übergangstechnologien wie VDSL2-Vectoring, sondern schließen die Haushalte und Unternehmen direkt mit Glasfaser an unser Netz an. Das ist die Zukunft.“

Uwe Nickl wird sich in geschäftsführender Position vorrangig um die Themen Vertrieb und Marketing sowie die aktuellen regulatorischen Themen im politischen Umfeld kümmern. Er war zuvor CEO des Kabelnetzbetreibers pepcom und davor in jeweils führender Verantwortung für die Unternehmen euNetworks und Level 3 Communications tätig.