statistic

Azure Deutschland

  • Veröffentlicht am 16.12.2016
  • Nimblu

Erfolgreiche Online-Shops und -Portale laufen auf hybriden Lösungen aus dedizierten Servern und Cloud-Ressourcen. Der Einsatz der Cloud bietet sich an, weil sie effizient und leicht skalierbar ist. Sie unterstützt zudem agile Betriebsmodelle wie DevOps.

Was jedoch oft nicht beachtet wird:
- Viele Anbieter hosten die Daten im Ausland und müssen sich daher nicht an deutsche Datenschutzbestimmungen halten.
- Bei den ganz großen Anbietern wie Amazon hat der kleine Kunde keine individuelle fachliche Beratung zu erwarten.

Nimblu ist im August angetreten, um agiles Cloud-Hosting in Deutschland mit einem professionellen Service-Konzept zu vereinen. Der Hoster betreibt dedizierte Infrastrukturen und individuelle Cloud-Lösungen in seinem Rechenzentrum in Köln, das den gefragten Sicherheits- und Datenschutzstandards ISO 27001 und PCI/DSS entspricht.

Außerdem ist Nimblu ebenso wie die Schwestermarke PlusServer einer der ersten Hoster, der Microsoft Azure Deutschland anbietet. Hierbei handelt es sich um die beliebte Azure-Cloud-Plattform von Microsoft, aber mit deutschem Serverstandort und deutscher Datentreuhand. Somit gilt ausschließlich deutsches Recht und ausländische Behörden haben keinen Zugriff auf die gespeicherten Daten.

Jedem Kunden steht bei Nimblu ein persönlicher Service-Manager zur Verfügung, der sich um die Umsetzung der Kundenanforderungen kümmert und technische Fragen gemeinsam mit den jeweiligen Fachabteilungen klärt.

Aktuell bietet Nimblu auf seiner Website eine kostenlose Vorregistrierung für Azure Deutschland an. Der Dienst wird Anfang 2017 offiziell gestartet. Unter allen Anmeldungen verlost Nimblu 100 x 200 Euro Startguthaben.

Weitere Informationen zu diesem Anbieter sowie den Produkten und Bewertungen finden Sie auch im webhostlist.de-Anbieterprofil.