statistic

Wettbewerber stemmen gemeinsam echten Glasfaserausbau

  • Veröffentlicht am 02.08.2017
  • Redaktion Webhostlist

Die Wettbewerber bringen den echten Glasfaserausbau weiter voran. Heute haben die VATM-Mitglieder Vodafone und Deutsche Glasfaser sowie die Stadt Düsseldorf eine entsprechende Kooperation bekannt gegeben. Vodafone will mit Deutsche Glasfaser Business als Pilotprojekt in 19 Gebieten Düsseldorfs bis Mitte 2018 bis zu 5.000 Unternehmen mit superschnellen Glasfaseranschlüssen mit bis zu 1.000 Mbit/s versorgen. „Hier investieren die Unternehmen richtig in die Zukunft. Es wird etwas für den Standort getan – gemeinsam mit einer weitblickenden Landeshauptstadt“, ist VATM-Geschäftsführer Jürgen Grützner erfreut. Grützner begrüßt diese Zusammenarbeit ganz besonders, da sie den Kunden nicht VDSL/Vectoring, sondern Glasfaseranschlüsse (FTTH) bietet. Beide Unternehmen können sich vorstellen, auch weitere Projekte dieser Art gemeinsam zu stemmen, ohne dabei Kooperationen auch mit anderen Partnern auszuschließen.

Bereits im August 2016 hatten die Telekom-Wettbewerber 1&1 und wilhelm.tel ihre Kooperation bei Glasfaser-Hausanschlüssen vereinbart. Die Aggregator-Plattform, die diese Zusammenarbeit ermöglicht, wird über das Glasfasernetz von 1&1 Versatel realisiert. Vor drei Wochen gab 1&1 zudem die FTTB/H-Zusammenarbeit mit M-net bekannt. „Wir würden uns freuen, wenn auch die Telekom diesen Schritt der FTTB/H-Kooperationen nun gehen würde. Die aktuellen, durchaus von uns begrüßten Kooperationen, beziehen sich demgegenüber leider nur auf Kupferanschlüsse“, so Grützner.

Gerade für zukunftssichere Glasfaseranschlüsse sind verlässliche, automatisierte Schnittstellen für die Bestell- und Wechselprozesse bei Wholesale/Wholebuy absolut unverzichtbar, um hier reibungslos und kundenfreundlich zusammenarbeiten zu können. Mit Blick auf die kommende Entwicklung engagieren sich die Verbände VATM und BUGLAS mit verschiedenen Wettbewerberunternehmen und eben auch der Deutschen Telekom bereits seit mehr als vier Jahren im Arbeitskreis Schnittstellen und Prozesse. Dieser bietet nun genau die heute – und mehr noch morgen – benötigten standardisierten Schnittstellen, die teilweise schon von 130 Unternehmen genutzt werden.

Einzelheiten zu den Schnittstellen, den verschiedenen Lizenz- und Dienstleistungsmodellen, zum Ablauf des Zertifizierungsprozesses und zu den Preisen stehen unter www.ak-spri.de zur Verfügung. Viele zusätzliche Leistungen im Zusammenhang mit den notwendigen Bestell- und Kundenwechselprozessen können über den VATM und die Technologiepartner 1&1 Versatel, vitroconnect und XConnect bezogen werden.