statistic

OVH auf Expansionskurs: 400 Millionen Euro zur Umsetzung der Entwicklungsstrategie

  • Veröffentlicht am 07.08.2017
  • OVH GmbH

OVH hat mit seinem letzten Fundraising in einem Bankenpool aus 9 Instituten 400 Millionen Euro für neue Investitionen erhalten. Dank der so gestärkten Finanzierungsstruktur kann das Unternehmen die internationale Expansionsstrategie der nächsten 5 Jahre nun erfolgreich verwirklichen. OVH ist europäischer Marktführer und einer der führenden Anbieter für Internet und Cloud-Infrastrukturen weltweit.

Das anhaltende Wachstum von OVH seit der Gründung 1999 zusammen mit seiner erfolgreichen Entwicklungsstrategie haben institutionelle Anleger und Banken davon überzeugt, den IT-Konzern weiter in seiner Expansionsphase zu begleiten. Das Unternehmen erhält nun zusätzliche Unterstützung aus einem Bankenpool in Form eines revolvierenden Kredits von 400 Millionen Euro.

Heute betreibt OVH insgesamt 270.000 Server in 21 Rechenzentren und 6 Ländern in Nordamerika, Europa und Asien-Pazifik und konnte mit seinen Cloud-Angeboten (Private, Public und Hybrid Cloud) weltweit über eine Million Kunden gewinnen. Im Geschäftsjahr 2016/2017 hat das Unternehmen einen Umsatz von 400 Millionen Euro erzielt.

Im Herbst 2016 startete OVH seine internationale Expansionsphase mithilfe von 250 Millionen Euro Wachstumskapital der Investment-Firmen KKR und Towerbrook. Die neueste Investition verschiedener Banken in Höhe von 400 Million Euro ermöglicht es dem Unternehmen, sein weltweites Wachstum weiter fortzusetzen. Der europäische Marktführer im Cloud‑Bereich hat bereits einen ambitionierten Entwicklungsplan angekündigt, der Investitionen in Höhe von 1,5 Milliarden Euro vorsieht.

OVH hat mit der Umsetzung dieses Plans bereits begonnen und erste Erfolge erzielt, allen voran die Eröffnung neuer Rechenzentren in verschiedenen Ländern. Vier Rechenzentren in Australien, Singapur Polen und Deutschland sind bereits in Betrieb und ein fünftes in Großbritannien ist derzeit im Bau. In den USA, wo OVH 2017 ein neues Unternehmen gründete, werden schon bald zwei weitere Rechenzentren verfügbar sein.

„Diese neue Finanzierung bedeutet für uns einen noch solideren Bankenpool, der mit der Investition sein Vertrauen in die Strategie und die internationale Position des Konzerns bestätigt“, erklärt Nicolas Boyer, CFO von OVH. „Darüber hinaus umfasst der Bankenpool jetzt auch die amerikanische Investment-Bank JP Morgan, was unseren Stand als Global Player im Cloud-Bereich zusätzlich wiederspiegelt. Wir werden unsere Entwicklungsstrategie weiter fortsetzen und verfolgen hierfür stets folgende Ziele: verstärktes internationales Deployment, Festigung unserer Position auf dem digitalen Markt, beschleunigtes Wachstum bei unseren Enterprise Kunden, sowie Verstärkung und verbesserte Strukturierung unserer Organisation; kurzum alles, um die Marktchancen optimal zu nutzen.“

Société Générale CIB begleitet OVH seit 2014 und fungiert als Koordinator und Documentation Agent des Konsortialkredits.

Weitere Informationen zu diesem Anbieter sowie den Produkten und Bewertungen finden Sie auch im webhostlist.de-Anbieterprofil.