statistic

Ausfall-Woche: Tausende Server bei Hetzner und Intergenia offline

  • Veröffentlicht am 14.10.2006
  • Redaktion Webhostlist

Diese Woche war für die Besitzer von knapp 10.000 dedizierten Servern nicht unproblematisch. Voneinander unabhängige Probleme im Rechenzentrum von Hetzner und I ... Diese Woche war für die Besitzer von knapp 10.000 dedizierten Servern nicht unproblematisch. Voneinander unabhängige Probleme im Rechenzentrum von Hetzner und Intergenia führten zu einer entsprechenden Downtime und Sorgen bei einigen Admins. Bereits am Montag früh führte ein Kurzschluß in der Stromverteilungs-Anlage des fränkischen Webhosters Hetzner für einen Teil-Ausfall eines Rechenzentrums, von dem insgesamt rund 8.000 Server betroffen waren. Durch den Kurzschluß wurden Schutzmechanismen wie USV und Dieselaggregat ebenfalls wirkungslos, so daß die Stromversorgung der entsprechenden Server unterbrochen wurde. Nach dem Wiederherstellen der Versorgung kamen laut Martin Hetzner, Geschäftsführer des Hosters, rund 90 Prozent der Server ohne Probleme wieder online. Bei dem Rest musste der Support Hand anlegen, zum Beispiel um verwirrte Dateisysteme wieder konsistent herzustellen. Der zweite größere Ausfall betraf ein Netz-Segment der Intergenia AG, die unter anderem mit ihren Marken Plusserver und Server4You im Hosting-Bereich aktiv ist, und auch teilweise die Abwicklung für T-Online Server vornimmt. Hier trat ein derzeit noch untersuchter Defekt in Netzwerkswitchen der Marke Foundry auf, so daß rund 2.000 Server in diesem Netzsegment nicht mehr erreichbar waren. Die Probleme hier zogen sich vom 12.10 bis in den Freitag, den 13.10. hinein. Nach eigenen Angaben des Hosters waren bis 16 Uhr wieder alle Kunden online: ""