statistic

EUserv hostet auf Intel Atom

  • Veröffentlicht am 28.09.2008
  • Redaktion Webhostlist

Mit dem neuen Intel Atom-Prozessor möchte EUserv richtig Strom sparen. Sein neuer Rootserver ist mit einer 1,6 Gigahertz getakteten Intel Atom-CPU ausgestattet, verb ... Mit dem neuen Intel Atom-Prozessor möchte EUserv richtig Strom sparen. Sein neuer Rootserver ist mit einer 1,6 Gigahertz getakteten Intel Atom-CPU ausgestattet, verbraucht im Betrieb mit üblichen Anwendungen lediglich 45 Watt Strom und verspricht somit ein Energieeinsparpotenzial von mehr als 50% gegenüber den von EUserv bislang angebotenen Standard-Rootservern. „Der EUserv Atom-Server bildet als erstes Modell die Basis für kostengünstige Rootserver mit Intel Atom-Prozessoren und verbindet energiesparende Effekte mit leistungsfähiger Hardware und Funktionalität.“ freut sich IT-Projektleiter Ronny Bösger über den Server-Neuzugang. “Neben Kosteneffizienz ist es auch unser Ziel, den Klimaschutz künftig aktiver in unsere Produktgestaltung zu integrieren“, ergänzt Geschäftsführer Dirk Seidel sein Engagement im Bereich Green IT. „Kunden, denen Nachhaltigkeit auch innerhalb ihrer eigenen IT-Prozesse ein Anliegen ist, werden bei uns mit der EUserv „Atom-Serie“ künftig eine ökologische und kosteneffiziente Rootserver-Technologie beziehen können", so Seidel weiter „Denn EUserv gibt die eingesparten Energiekosten an seine Kunden weiter.“ Für 34,95 Euro monatlich bietet der Webhoster seinen ersten „Green-Server“ mit einem Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher, einer 160 GB Festplatte und 100 MBit/s Bandbreite an. Setupgebühren werden den Kunden bis zum 31.10.2008 erlassen. Weitere Features des Atom-Modells sind 2 IP-Adressen und kostenloser Trafficverbrauch. Features wie 24x7 Rescue-/Not-System, 24x7 Reset und Reinstall über Webinterface sowie reverse DNS und FTP-Backup runden das Angebot ab. Als vorinstallierte Betriebssysteme gibt es Debian, OpenSuSE, Fedora, CentOS, Gentoo und Ubuntu. Laut einer Studie von Gartner verbraucht ein Standard-Server in seinem 4-jährigen Lebenszyklus 1350 bis 2000 Euro an Stromkosten, was nahezu dem Anschaffungspreis des Servers entspricht. Zudem wird erwartet, dass die Energiekosten für den Betrieb von Servern die Kosten für die Hardware im Jahr 2015 bereits übersteigen werden. Damit ist der energieeffiziente Neuling sehr gut die Bereiche Mail, Web oder Streaming einsetzbar und bietet einen kostengünstigen und klimaschonenden Einstieg ins dedizierte Hosting, was angesichts der prognostizierten Entwicklung des Stromverbrauchs von großer Bedeutung ist.