statistic

Zimory erweitert Public Cloud, den Internet-Marktplatz für Serverkapazitäten

  • Veröffentlicht am 20.06.2009
  • Redaktion Webhostlist

Die Berliner Zimory GmbH, ein Spin-off der Deutsche Telekom Laboratories, hat jetzt den Funktionsumfang von Zimory Public Cloud, dem bislang einzigen Online-Marktplatz f& ... Die Berliner Zimory GmbH, ein Spin-off der Deutsche Telekom Laboratories, hat jetzt den Funktionsumfang von Zimory Public Cloud, dem bislang einzigen Online-Marktplatz für Rechenzentrumsressourcen erweitert. Mit Zimory Public Cloud erhalten Unternehmen kurzfristigen und flexiblen Zugang zu zusätzlichen Serverkapazitäten - ohne Investitionen in eigene Hardware und ohne langfristige Vertragsbindung. Berechnet werden nur die tatsächlich genutzten Ressourcen wie CPU, RAM, Netzwerk-Traffic und Storage. Zimory verbindet virtuelle Server verschiedener Rechenzentren zu einer homogenen Computing Cloud. Diese können dann von den Kunden über die Zimory-Internetplattform in definierter Qualität angemietet werden. Preisfindung, Mietverträge und Abrechnung zwischen Mieter und Vermieter vermittelt Zimory. Derzeit stehen den Mietern virtuelle Server des Zimory-Partners T-Systems zur Verfügung. Weitere Rechenzentren werden in Kürze angebunden. Einer der Kunden von Zimory ist das amerikanische Unternehmen Earthoid, welches die Zimory Public Cloud für die Entwicklung seiner Suchmaschine “Buildasearch” nutzt. „Unser Hosting-Partner muss mit unserem Wachstum Schritt halten können. Indem wir Zimory Public Cloud nutzen, können wir uns voll auf die Entwicklung innovativer Produkte konzentrieren – und müssen uns nicht um unsere IT-Infrastruktur sorgen“, meint Diego Montalvo, Gründer von Earthoid. „Mit Zimory Public Cloud bieten wir Unternehmen schnellen und einfachen Zugang zu externen Server-Ressourcen“, erklärt Behrend Freese, CEO von Zimory. „Mit Zimory-Lösungen können IT-Verantwortliche ihre internen Ressourcen effizienter nutzen und Lastspitzen kostengünstig mit Servern aus der Zimory Public Cloud bewältigen.“ Neue Funktionen der Zimory Public Cloud: * Verbesserte Suche geeigneter Ressourcen Die umfassende Suchfunktion arbeitet nach verschiedenen technischen und nicht-technische Filterkriterien. Dadurch können Ressourcen nach Virtualisierungstechnik, Rechenzentrumsbetreiber, Standort, Hardware und Service Level Agreement gefiltert werden. * Mehrstufiges Accounting & Auditing Zimory unterstützt jetzt auch “mehrstufige Anwender”. Der Kunde verfügt über einen Haupt-Account, über den die Rechnungsstellung und Zahlungsabgewicklung erfolgt. Der haupt-Account kann nun Ressourcen kontrolliert für weitere Sub-Accounts freischalten. Um eine kundeninterne Weiterverrechnung durchzuführen, erhält jeder Kunde monatlich eine Datei mit allen Nutzungsdaten des Haupt- und der Sub-Accounts. * Automatisierte Administration Der Nutzer kann Regeln definieren, die automatisiert Management-Operationen in den virtuellen Maschinen auslösen. Beispielsweise können im Falle einer kontinuierlich hohen CPU-Auslastung weitere Serverinstanzen in einem Cluster hinzugefügt werden. Auch kann nach Ablauf einer gewissen Zeit eine Instanz automatisiert angehalten werden. * Buchungsfunktion Definierte Ressourcen können für einen bestimmten Zeitraum in einem ausgewählten Rechenzentrum reserviert werden. * Planungsmodul Das neue Planungsmodul verteilt virtuelle Maschinen optimiert auf die vorhandenen Cloud-Ressourcen. Basierend auf Auslastungsprofilen und Heuristiken werden die besten Zielressourcen für jede Applikation gewählt. * Schnittstelle für zusätzliche Managementwerkzeuge Alle Funktionen der Zimory Public Cloud lassen sich durch eine SOAP- und REST-basierte API kontrollieren. Dadurch lassen sich mit einfachen Mitteln (z.B. Mit Ruby) automatisierte Workflows programmieren. * Backup und Recovery Zimory bietet ein umfassendes Backup-Management der virtuellen Maschinen. So können “Snapshots” der Images im laufenden Betrieb angefertigt werden, die anschließend zur Wiederherstellung eines Images genutzt werden oder um neue Instanzen vom Backup zu klonen. * Multisite Hosting Im Falle des Ausfalls einer einzelnen physischen Maschine oder auch eines gesamten Rechenzentrums kann ein Deployment innerhalb weniger Minuten in anderes Rechenzentrum verlagert und dort neu gestartet werden. Auf diese Weise lassen sich längere Ausfälle unternehmenskritischer Applikationen verhindern.