statistic

STRATO Webshops rundum erneuert und erweitert

  • Veröffentlicht am 02.09.2009
  • Redaktion Webhostlist

STRATO führt heute eine neue Generation Webshops auf einer völlig neuen E-Commerce-Plattform ein. Die neuen STRATO Webshops richten sich an alle, die im Interne ... STRATO führt heute eine neue Generation Webshops auf einer völlig neuen E-Commerce-Plattform ein. Die neuen STRATO Webshops richten sich an alle, die im Internet verkaufen möchten und sich dabei nicht mit der Technik auseinandersetzen wollen. Die Webshops laufen komplett als Online-Anwendung (Software-as-a-Service, „SaaS“) und werden monatlich abgerechnet. Neu sind unter anderem eine Termin- und Buchungsfunktion für Gastronomie und Verleihservice, eine komplett neue Bearbeitungsoberfläche sowie ein Einrichtungsassistent mit branchenspezifischen Vorlagen. Basierend auf der neuen Webshop-Plattform gibt es ebenfalls ab sofort den neuen STRATO Webshop „Enterprise“. Bis zu 30.000 Artikel, 11 Sprachen und 100 Währungen können mit dem neuen Shop verwaltet werden. Exklusiv im Webshop Enterprise gibt es die Termin- und Buchungsfunktion: Damit können Shop-Betreiber schnell, einfach und effizient ihre Ressourcen verwalten. Ressourcen können Friseurtermine, Zimmerbuchungen, Vermietung von Gartengeräten oder Restauranttische sein. Einmal angelegt, funktionieren Buchung und Bestätigung automatisch, Überbuchung ist ausgeschlossen. Wer online vermietet und verleiht, kann über das Buchungstool auch Zahlungen annehmen. Nach der Bestellung gelangen Kunden direkt in den Einrichtungsassistenten. Dort wählen sie Branche und Design aus, sogar vorgefertigte branchenspezifische Texte sind bereits im Shop integriert. Danach können die Kunden ihren Shop einfach online bearbeiten: Dabei helfen Symbolleisten mit großen Schaltflächen, die sich je nach Kontext verändern sowie die permanente Live-Vorschau. Die Content-Module im Shop lassen sich per Drag&Drop verschieben. Über die so genannten Gadgets lassen sich externe Inhalte mit wenigen Klicks in den Shop einbinden. Das können beispielsweise RSS-Feeds, Youtube-Videos, Karten aus Google Maps, Flickr-Bilder, oder Musik aus last.fm sein. Bestandskunden werden in den kommenden Wochen automatisch und ohne Aufpreis umgestellt. Dabei ändert sich nichts an den Shops selbst; die Kunden können dann jedoch das neue Back-End und die neuen Funktionen nutzen. Hier zeigt sich der Vorteil von SaaS: Ein Update kann zentral und ohne Arbeit für den Shopbetreiber eingespielt werden. Für weitere verbesserte Performance sorgt ein eigener Zwischenspeicher („Cache“) für jeden Shop. Bereits seit 1999 bietet STRATO Online-Shops als SaaS an und betreibt mittlerweile rund 25.000 Shops für sechs europäische Länder. Dabei setzt STRATO auf namhafte Partner wie Google, eBay, DHL, PayPal, Trusted Shops. Die STRATO Online-Shops unterstützen die Händler in allen relevanten Bereichen des E-Commerce, von der Einrichtung des Shops über eine komfortable Bestellverwaltung bis hin zur Zahlungs- und Versandabwicklung. Die STRATO Online-Shops lassen sich ohne Programmierkenntnisse und Software-Installationen bedienen und laufen komplett auf der hochverfügbaren STRATO E-Commerce-Plattform. Die Webshops lassen sich vollständig per Internet-Browser bedienen und gestalten.