statistic

Google startet gehosteten Beschleunigungsdienst für Webseiten

  • Veröffentlicht am 28.07.2011
  • Redaktion Webhostlist

Bereits seit einiger Zeit bietet Google mit mod_pagespeed ein Modul zur Optimierung der Ladezeiten von Apache-gehosteten Webseiten an. Jetzt geht der Suchgigant einen Schritt weiter und bietet eine Pagespeed-Installation die als Reverse Proxy funktioniert und beliebige Webseiten optimiert.



Die Pagespeed-Erweiterungen optimieren im Hintergrund den Seitenaufbau und die HTML-Struktur. So werden z.B. eingebundene Bilder automatisch optimiert, teilweise inline in den HTML-Code eingefügt und wahlweise über verschiedene Server verteilt. CSSe werden in wenigen Dateien zusammengeführt und ebenfalls optimiert.

Dies alles soll unbemerkt für den Benutzer im Hintergrund geschehen und den Seitenaufbau um 20-60% beschleunigen. Noch ist die Technologie im Entwicklungsstadium. In bestimmten Konstellationen funktionieren die Optimierungen noch nicht, oder stören teilweise sogar die Seiten. So zum Beispiel beim Einsatz von CSS3.

Trotzdem ergibt sich für Webmaster hier ein deutliches Potential zur Optimierung der eigenen Seiten. Wer Googles neuen gehosteten Service nutzen möchte muss hierfür einen DNS-Eintrag setzen und die IP auf Googles Server zeigen lassen. Diese agieren dann als Reverse Proxy für den eigentlichen Webserver.

Der Dienst ist aktuell im Beta-Stadium und steht einigen wenigen Test-Usern offen. In Zukunft möchte Google ihn aber als gehostete Variante zu einem "attraktiven Preis" auch der Öffentlichkeit anbieten.