Abuse

  • 04.09.2016


Abuse (deutsch: Missbrauch) bezeichnet das missbräuchliche Nutzen von Internetdienstleistungen, um damit strafbare Handlungen zu begehen.

Die Möglichkeiten der Aktivitäten können vielfältig sein, häufige Ziele des Missbrauchs sind:
  • Nutzung von E-Mail Adressen und Konten für den Versand von Spam oder Schadsoftware
  • Verstöße gegen das Urheberrecht (zum Beispiel Streaming Portale)
  • Veröffentlichung von strafbaren Inhalten (z.B. in Form volksverhetzender Inhalte)
  • Aufbau von Phishing Seiten zum Abfangen von Nutzerdaten
Neben der Möglichkeit, dass jemand Dienstleistungen bewusst zu diesem Zweck anmietet und nutzt besteht auch die Möglichkeit, solche Aktivitäten unbemerkt auf einem gehackten Server auszuführen, was im Zweifel strafrechtliche Konsequenzen für die Person nach sich ziehen kann, die für die Serversicherheit verantwortlich ist.

Bei seriösen Anbietern geschieht der Abuse in aller Regel ohne Wissen des Anbieters und kann (und sollte) diesem schnellstmöglich mitgeteilt werden. Es gibt jedoch einige halblegale Anbieter, die explizit damit werben, die nötige Infrastruktur für die schädlichen Aktivitäten bereitzustellen.