Administrator unter Windows

  • 18.08.2016


Administrator unter Windows

Der erste angelegte Benutzer ist auf den meisten Distributionen automatisch ein Administrator und hat kein Passwort. Als "Administrator" am Computer angemeldet, hat man alle unter Windows möglichen Rechte. Die wichtigsten sind für Sie hier zusammengefasst:

  1. Nutzerkonten:
    Der Administrator kann neue Nutzer-Accounts erstellen oder bestehende Konten editieren.
    Dabei kann es sich sowohl um Standard-Konten als auch um andere Administratoren-Konten handeln.
    Passwörter aller Konten können durch den Administrator zurückgesetzt werden.

  2. Zugriffsrechte:
    Für den Administrator sind alle Dateien auf einem Computer frei verfügbar,
    dazu gehören auch die Dateien anderer Benutzer. Systemverzeichnisse und die Registry
    können nur vom Admin geändert werden.

  3. Installation:
    Gewöhnlich werden für die Installation von neuer Software und Hardware Administratoren-
    Rechte benötigt. Ist man bei einer Installation als Standard-Nutzer angemeldet,
    fragt Windows automatisch nach einem Administrator-Passwort, so dass das umständliches
    Ummelden nicht notwendig ist.

Windows-Admin


Um Ihren Computer nicht unnötig leicht angreifbar zu machen, sollten Sie sich auch als Administrator ein Standard-Konto einrichten. Sind Sie durchgehend als Admin angemeldet, haben Viren und andere Schadsoftware leichtes Spiel.

Weitere Artikel