DENIC

  • 14.03.2017


Alle deutschen Internetseiten in einer Datenbank. DENIC hat es geschafft, die Zentrale Stelle aller auf das Kürzel .de endenden Homepages zu verwalten.

Die DENIC ist die Verwaltungsstelle der Domains mit der Endung .de. Es ist die Abkürzung für Deutsches Network Information Center, einer Genossenschaft in Franfurt a. Main. Die Endung .de wurde im Internet im Jahre 1986 eingeführt und zunächst durch die Universität Dortmund, ab 1994 von Karlsruhe verwaltet. Da die Nachfrage immer weiter anstieg, wurde 1996 eine eigene Gesellschaft zur Verwaltung gegründet.

Generell hat jedes Land eine eigene Argentur zur verwaltung seiner Top-level Domain (TLD). Meist sind diese unter der Internetadresse NIC (plus die Endung der TLD) zu finden. Bei der DENIC sind alle TLD der Endung de registriert, ebenso ist hinterlegt, wer der Rechteinhaber und wer der technische Verwalter dieser Domain ist. Aktuell (Stand Dezember 2016) sind bei der DENIC mehr als 16 Millionen Domains mir der Endung .de registriert. Interessanter Weise sind die Mehrzahl der Rechteinhaber auch in Deutschland gemeldet, egal ob als Natürliche oder Juristische Person. Nur ca. eine Million Domain mit der Endung de sind auf Personen, Vereine oder Firmen registriert, welche Ihren Sitz nicht innerhalb von Deutschland haben.

Aufgrund seiner Eigenschaft als Genossenschaft ist es nicht Ziel der DENIC, einen Gewinn zu erwirtschaften. Es soll aber auch kein Verlust eingefahren werden. Und dieses, wo jeden Tag neue Domains registriert, weitergegeben oder gelöscht werden. Eine verwaltungstechnische und logistische Herausforderung.