ICANN (Corporation for Assignes Names and Numbers)

  • 23.09.2016


Die ICANN (Corporation for Assignes Names and Numbers) ist eine private Organisation aus über 300 verschiedenen Mitgliedern, welche die Vergabe von IP-Adressen, die Bewilligung von Top Level Domains (z.B. .com, .de und so weiter9 und von Internetadressen koordiniert. Gleichzeitig befasst sich die ICANN mit der Arbeit an neuen Standards für Internetprotokolle und die grundsätzliche Organisation des Internets.

Das Vorgehen der ICANN gilt als relativ industriefreundlich; intern wird sie durch 19 Direktoren aus unterschiedlichen Ländern geleitet, von denen 9 direkt durch die Öffentlichkeit gewählt werden. Laut eigenem Verständnis arbeitet die ICANN basisorientiert, nach einem Konsensprinzip (Entscheidungen also nicht nach Mehrheit, sondern erst, wenn alle mit der Entscheidung zufrieden sind) und möchte möglichst viele Interessengruppen in die einzelnen Prozesse mit einbinden.

Finanziert wird die ICANN einerseits aus einer Gebühr bei der Vergabe von IP-Adressen und Domains und andererseits durch die Gelder von Sponsoren.

Weitere Artikel