Joomla (Content Management System)

  • 07.06.2017


Bei Joomla! (gesprochen: Juumla) handelt es sich um ein Content-Management-System (CMS) was frei übersetzt so viel heißt wie Webseiten-Redaktionssystem.
Bei dieser Art des Systems ist es dem Benutzer möglich, eine Internetseite ganz einfach ohne Programmierkenntnisse zu verwalten und zu pflegen. Die Eingabe bzw. Administration der Inhalte erfolgt über eine Art Textverarbeitungsprogramm.

Dabei baut Joomla! auf der weitverbreiteten Programmiersprache PHP in Kombination mit der als Quasistandard geltenden Datenbankanwendung MySQL auf. Diese beiden Hauptbestandteile von Joomla! sind heutzutage in nahezu jedem Hostingpaket enthalten.

Joomla! kann man auch nicht als eine neue Modeerscheinung bezeichnen, da es das Programm schon seit nunmehr 10 Jahren gibt. Es ist nicht absehbar, dass Joomla! in naher Zukunft verschwinden wird, da es zum einen unter der GNU (General Public License) veröffentlicht wird und sich in Internetkreisen großer Beliebtheit erfreut.

Wofür kann Joomla! genutzt werden?
  • Internetportale
  • Webseiten kleiner und mittelständiger Firmen
  • Blogs
  • Vereinswebseiten
  • Seiten für „non profit Organisationen
  • und vieles mehr

Der Nutzbarkeit sind also eigentlich keine Grenzen gesetzt.

Grundsätzlich ist das was Joomla! mitbringt schon ausreichend für die meisten Anwendungsfälle. Sollte es dennoch nicht ausreichen, bietet das Joomla! Extension Directory (JED) eine umfangreiche Sammlung von teils kostenpflichtigen aber auch kostenlosen Erweiterungen an. Mit der JED ist es möglich fast jede Funktion, die man sich nur vorstellen kann, nachzurüsten.