Python

  • 29.09.2016


Python ist eine Programmiersprache, die in den 90er Jahren von Guido van Rossum in Amsterdam entwickelt wurde. Der Name „Python“ wurde von der englischen Komikertruppe Monty Python geprägt.

Durch die Einfachheit und Übersichtlichkeit ist die Programmiersprache leicht zu erlenen. Dabei können mit seiner Hilfe auch komplexe Programme erstellt werden. Dies wird durch die umfangreiche Standardbibliothek möglich.
Python ist eine sogenannte Multiparadigmensprache. Das bedeutet, dass man nicht starr in einen Programmierstil gezwungen wird, sondern für jede Aufgabe die beste Lösung finden kann.

Das Programm ist frei erhältlich und kann auch durch einen offenen Quellcode beliebig verändert und sogar weiterverbreitet werden darf.
Eines der wichtigsten Anwendungsbereiche von Python liegt in der Webprogrammierung. Hierbei wird es genutzt um zum Beispiel Benutzereingaben auszuwerten oder die Uhrzeit und das Herkunftsland des Nutzers darzustellen.

Weitere Artikel