Rootserver

  • 10.10.2016


Das Hosting Angebot des Rootserver räumt dem Kunden die vollen root bzw. Administrator Rechte ein.

Es wird eine frei konfigurierbare Plattform angeboten auf der nach Belieben Anwendungen installiert werden dürfen. Der Server kann dediziert sein, also die Zuweisung einer real existierenden Hardware Komponente.

Alternativ kann es sich auch um ein virtualisiertes Betriebssystem, innerhalb dessen der Kunde als Administrator agieren darf. Der Rootserver ist über eine exklusive statische IP-Adresse über das Internet erreichbar. So lassen sich eigene HTTP-, E‑Mail oder auch Game-Server zu gleich betreiben.

Die Tiefe der Rechte ist je nach Angebot unterschiedlich. Manche erlauben das Verwalten von Ports und Betriebssystem Updates, andere beschränken dies auf eine Auswahl. Schutz vor Angriffen aus dem Internet sind oft inklusive. Um den entfernten Server zu bedienen ist SSH üblich.

Weitere Artikel