Traffic

  • 28.09.2016


Traffic (deutsch: Datenvekehr) ist die Menge der übertragenen Daten zwischen dem Server, auf dem ein Webprojekt liegt und allen Clients, die darauf zugreifen.
Gehen wir beispielhaft von einer HTML Seite ohne viele Bilder aus, die eine Größe von 2 MB hat; bei dem Aufruf durch 500 Personen (bzw. es könnten auch weniger Personen sein, die Unterseiten mehrmals aufrufen) wird Traffic in Höhe von einem Gigabyte generiert. Der Traffic ist eine wichtige Kennzahl für die Anzahl an Besuchern einer Website, obwohl hier zwischen den Visitors (die tatsächlichen einzelnen User auf der Seite) und Impressions (die einzelnen Seitenaufrufe, von denen es mehrere pro User geben kann) unterschieden werden muss.

Ein weit verbreitetes Tool für die Analyse von Traffic ist Google Analytics. Der Traffic sollte allein schon deshalb genauer betrachtet werden, weil man bei vielen Webhostern Zuzahlungen leisten muss, wenn ein vertraglich vereinbarter Wert überschritten wird (immer mehr Anbieter bieten aber auch Fair Use Flatrates, die unbegrenzt viel Traffic unter bestimmten Bedingungen bereitstellen, das Erstellen von Streaming Websites beispielsweise ist hier wegen des enormen Aufkommens fast immer verboten).
Wird in kurzer Zeit zu viel Traffic erzeugt, kann dies zu einem Absturz oder zumindest zu Performance Problemen auf Seiten des Servers führen; dies kann genauso in einem lokalen Netzwerk passieren, bei dem in kurzer Zeit zu viele Daten übertragen werden.

Weitere Artikel