vServer (virtueller Server)

  • 29.09.2016


Ein vServer (virtueller Server) ist gewissermaßen das Bindeglied zwischen einem einfachen Webspace und einem richtigen Rootserver; er bietet die Flexibilität eines Servers bei etwas geringerer Leistungsfähigkeit, orientiert sich aber preislich eher an einem Webspace.

Ein vServer ist dabei eine Art künstlicher Server, der erzeugt wird, indem ein vollwertiger Server in mehrere Teile aufgeteilt wird, sodass mehrere Kunden diesen nutzen können. Die Ressourcen in Form von Festplatten- und Arbeitsspeicher, sowie CPU-Leistung werden dabei aufgeteilt, müssen jedoch nicht gleichmäßig verteilt sein.

Der vServer stellt an denjenigen der ihn administriert dabei die gleichen Anforderungen wie ein richtiger Server: Sicherheitsaspekte, der sichere Umgang mit dem gewählten Betriebssystem und ein gewisses Fachwissen werden auch hier vorausgesetzt.