XML (Extensible Markup Language)

  • 21.09.2016


XML (Extensible Markup Language, zu deutsch etwa erweiterbare Auszeichnungssprache) ist eine betriebssystem- und anwendungsunabhängige Sprache, die es erlaubt, komplexe, hierarchische Datenstrukturen durch eine einfache Syntax zu beschreiben.
Ähnlich wie in HTML sind die Bezeichnungen von Daten durch sogenannte Tags (Beispiel: ) vom eigentlichen Inhalt getrennt; in XML sind jedoch keine festen Tags definiert, sondern lediglich die Regeln, nach denen diese aufgebaut werden müssen.

Ein großer Vorteil von XML liegt darin, dass auch weniger versierte Nutzer etwas mit den XML Dateien anfangen und diese verstehen können, je nach Komplexität und Eindeutigkeit der verwendeten Tags. XML wird gerne genutzt, um Daten im Internet zwischen Client und Server oder zwischen verschiedenen Anwendungen auszutauschen. Zusätzlich kann XML selbst genutzt werden, um die Daten optisch ansprechender darzustellen, indem man eine entsprechende CSS Datei in die jeweilige XML Datei einbindet.

Weitere Artikel